Bernhard Hömmeke Vereinsmeister Große Rassekaninchenschau im Jugendheim Lähden

Für ihre guten züchterischen Leistungen wurden Helmut Middendorf, Hubert Merschendorf, Henrik Merschendorf, Lena Brümmer, Bernhard Hömmeke und Leo Brümmer (von links) ausgezeichnet. Foto: Agnes KötterFür ihre guten züchterischen Leistungen wurden Helmut Middendorf, Hubert Merschendorf, Henrik Merschendorf, Lena Brümmer, Bernhard Hömmeke und Leo Brümmer (von links) ausgezeichnet. Foto: Agnes Kötter

Lähden. Die Züchter des Rassekaninchenzuchtvereins I 184, der zu den erfolgreichsten im Landesverband zählt, haben auf ihrer Schau in Lähden 225 Tiere aus verschiedenen Rassen und Farbschlägen vorgestellt. Insgesamt 45 Tiere erhielten die Bestnote V (vorzüglich).

Schon im Eingangsbereich des Lähdener Jugendheims wurde man von einer großzügigen Herbstdekoration begrüßt, die sich im gesamten Saal in Verbindung mit den Ausstellungskästen fortsetzte. Zwei Tage stellten die erfolgreichen Züchter ihre Tiere im Jugendheim aus, die in diesem Jahr von den Schiedsrichtern Rolf von Ahrens (Mettingen), Christian Herbers (Klein Hesepe), Robert Rottstege (Recke) und Alfons Witte (Hopsten) bewertet wurden.

„Wir züchten hier auf hohem Niveau“, freute sich der Leiter der Ausstellung, Helmut Middendorf, über die überdurchschnittlich guten Bewertungen der ausgestellten Tiere. Den Titel des Vereinsmeisters durfte in diesem Jahr Bernhard Hömmeke entgegennehmen. Ein doppeltes Geschenk für ihn, feierte er doch an diesem Tag seinen Geburtstag. Der gute Ruf der Lähdener zeigt sich vor allem auch darin, dass viele Hobbyzüchter aus dem Umland kommen, um eventuell ihre eigenen Bestände durch Neukauf aufzuwerten.

Aber auch viele Lähdener ließen es sich nicht nehmen, sich über die Kaninchenzucht zu informieren. Kaffee und Kuchen, der Streichelzoo für die Kleinen und eine große Tombola boten zudem Anreiz genug, ins Jugendheim zu kommen.

Die Organisatoren zeigten sich stolz über die große Besucherzahl. Geht es doch auch darum, der Öffentlichkeit zu präsentieren, dass der tägliche Umgang mit lebenden Tieren und die Freude an den Kaninchen eine ideale Freizeitgestaltung sein kann. „Wir möchten daher unser Hobby allen Menschen empfehlen“, so Ausstellungsleiter Middendorf, „die Freude an Tieren haben, ganz unabhängig von Alter und Geschlecht.“


Ergebnisse der Bewertungen Altzüchter

Vereinsmeister Klasse 1: 1. Zuchtgemeinschaft Hubert und Hendrik Merschendorf (Satin Elfenbein Rotauge), 2. Niko Brümmer (Hermelin Blauauge)

Vereinsmeister Klasse 2: 1. Bernhard Hömmeke (Japaner), 2. Zuchtgemeinschaft Hubert und Hendrik Merschendorf (Marderkaninchen blau)

Vereinsmeister Klasse 3: 1. Leo Brümmer (Blaue Wiener), 2. Helmut Middendorf (Zwergwidder wildfarben)

Bestes Tier der Schau: Leo Brümmer (Blaue Wiener)

Ergebnisse der Bewertungen Jugend

Vereinsmeister: Lena Brümmer (Hermelin Blauauge)

Kreisehrenpreis KVE: Lena Brümmer (Hermelin Blauauge)

Landesverbandsehrenpreis – LVE: Georg Kuhlmann (Hermelin Blauauge), Bernhard Hömmeke (Japaner), Helmut Middendorf (Zwergwidder wildfarben)