Ein Artikel der Redaktion

45 Absolventen Abschied von der Oberschule Herzlake

Von PM. | 24.06.2016, 18:33 Uhr

Für 45 Realschülerinnen und -schüler der Oberschule Herzlake beginnt mit der Übergabe des Abschlusszeugnisses ein neuer Abschnitt in ihrem Leben. Das wurde entsprechend gefeiert.

Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus stellte in seiner Rede die guten Zukunftschancen der Schüler heraus: „Wir haben eine hervorragende wirtschaftliche Entwicklung, einen sich stetig verbessernden Arbeitsmarkt und einen wachsenden Fachkräftebedarf.“ Außerdem zeigte er, in Anlehnung an den Songtext von Max Wiesinger, die zahlreichen Unterstützer auf, die den weiteren Weg der Schüler begleiten werden. Er beendete seine Rede mit den Worten: „Es sind nicht gleich 80 Millionen, die hinter euch stehen, aber es stehen die Gesellschaft, die Wirtschaft, die Freunde und die Familie hinter euch, bei all dem, was noch auf euch zu kommt. Also die Unterstützung ist euch gewiss. Ihr werdet es alle noch weit bringen.“

Abschlussmotto „Baumhaus“

Passend zu dem gewählten Abschlussmotto „Baumhaus“ begann Schulleiterin Economides-Fincke ihre Rede mit einem Zitat von Erich Kästner: „Der Lehrer ist kein Zauberkünstler, sondern ein Gärtner. Er kann und wird euch hegen und pflegen. Wachsen müsst ihr selber!“ In Anlehnung an dieses Zitat gab sie den Ratschlag: „Wachst nicht zu schnell an einem Ort an. Es gibt viele schöne Orte, wo man gut gedeihen kann. (…) Mit der Zeit werdet ihr so selbst zu Gärtnerinnen und Gärtnern werden.“

Als notenbeste Schüler/innen wurden Swenja Lüken, Linda Siemer, Katja Mehlmann und Lisa Henke geehrt.

Ein Rahmenprogramm mit Gesangsbeiträgen und Aufführungen sowie das anschließende gemütliche Beisammensein der Schüler mit den Lehrern und Familienmitgliedern rundeten die Veranstaltung ab.