Kombinierter Fuß- und Radweg „I-Tüpfelchen für das Baugebiet“ in Dohren

Ein kombinierter Fuß- und Radweg verbindet das Baugebiet „An der Dorfstraße“ vom Marderweg ausgehend mit der dem Ortsmittelpunkt Dohrens über die Dorfstraße. Vertreter der Gemeinde Dohren und des bauausführenden Unternehmens bei der Freigabe: Carsten Eilers (von links), Martin Mai (Gemeinderat), Dieter Pohlmann, Johannes Dieker, Christian Moormann (Moormann, Garten- und Landschaftsbau) und Jürgen Decker (Gemeinderat). Foto: Martin ReinholzEin kombinierter Fuß- und Radweg verbindet das Baugebiet „An der Dorfstraße“ vom Marderweg ausgehend mit der dem Ortsmittelpunkt Dohrens über die Dorfstraße. Vertreter der Gemeinde Dohren und des bauausführenden Unternehmens bei der Freigabe: Carsten Eilers (von links), Martin Mai (Gemeinderat), Dieter Pohlmann, Johannes Dieker, Christian Moormann (Moormann, Garten- und Landschaftsbau) und Jürgen Decker (Gemeinderat). Foto: Martin Reinholz

Dohren. Ein kombinierter Fuß- und Radweg verbindet nun das Dohrener Baugebiet „An der Dorfstraße“ mit der Ortsmitte. Ausgehend vom Marderweg im Baugebiet führt der Weg direkt auf die Dorfstraße. Vertreter der Gemeinde Dohren und des bauausführenden Bauunternehmens haben die Baumaßnahme besichtigt und abgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN