Vom Zweckverband Hasetal ausgezeichnet Jugendkloster Ahmsen erhält Klima- und Umweltpreis

Von pm

Christian Thien vom Jugendkloster Ahmsen (rechts) freute sich über den gewonnenen Klimapreis aus den Händen von Angelo Böning und Regionalmanager Alexander Kunz. Foto: Zweckverband Erholungsgebiet HasetalChristian Thien vom Jugendkloster Ahmsen (rechts) freute sich über den gewonnenen Klimapreis aus den Händen von Angelo Böning und Regionalmanager Alexander Kunz. Foto: Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal

Lähden. Einen Sonderpreis ergattert hat das Jugendkloster Ahmsen bei der Verleihung des Hasetaler Klima- und Umweltpreises. Dieser wurde vom Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal erstmals verliehen - und zwar in den Kategorien Beherbergung und Gastronomie.

Die Verdienste der zwei erstplatzierten Betriebe Hof Elting-Bußmeyer in Badbergen (Gastronomie), Hof am Kolk (Beherbergung) in Löningen und des Jugendklosters Ahmsen (Sonderpreis) wurden von den Sponsoren, Laudatoren und den Hasetaler Gastgebern im Artland-Sporthotel in Ankum gewürdigt. Wie Regionalmanagerin Annette Morthorst informierte, hatte eine unabhängige Jury aus den Klimaschutzmanagern der Landkreise Emsland, Cloppenburg und Osnabrück sowie Vertretern der Naturschutzstiftungen und des 3N-Kompetenzzentrums Niedersachsen die Gewinner aus zwölf Bewerbern ermittelt.

Ziel sei es gewesen, gute Beispiele hasetalweit bekannt zu machen und den Vorbildcharakter der touristischen Unternehmen in der Region hervorzuheben. Denn die Gastronomen und Hoteliers könnten als Multiplikatoren auf andere Wirtschaftszweige wirken. Alle eingereichten Wettbewerbsbeiträge seien stark und die Entscheidung knapp gewesen.

Die Erstplatzierten Albrecht Bußmeyer und Stephan Meyer (Hof am Kolk) erhielten je ein hochwertiges Imagevideo zu Marketingzwecken. Über den Sonderpreis, einen Gutschein über die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, konnte sich Christian Thien als Leiter des Jugendklosters Ahmsen freuen. Darüber hinaus werden die besten Initiativen des Wettbewerbs auf der Hasetal-Internetseite sowie weiteren Kommunikationskanälen (Social Media) präsentiert.


Die Klimapreisträger und ihre Laudatoren: (von links) Wilhelm Koormann, Albrecht Bußmeyer, Lars Pfeilsticker, Stephan Meyer, Angelo Böning und Christian Thien. Foto: Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal

Den Sonderpreis für das Jugendkloster Ahmsen überreichte Angelo Böning von der Haseenergie GmbH in Bersenbrück. Er unterstrich unter anderem die hocheffiziente Dämmung, Dreifachverglasung und Dachbegrünung der Bildungsstätte. Ihr Klimaschutzbeitrag seien energieeffiziente Leuchtmittel, Nistmöglichkeiten, Landwirtschaft und Gärtnern mit Terra Preta sowie Solarthermie, nachhaltige Baustoffe, eine Hackschnitzel-Heizanlage und spezielle Gästeinformationen zu diesen Themen.

Wie ein Weg zu einem nachhaltigen Urlaubsquartier aussehen kann, schilderte Uta Jahnbeck vom Fairhaus in Gelting (Schleswig-Holstein), die der Geschäftsführer der Hasetal-Touristik, Wilhelm Koormann, zu einem Lichtbildervortrag eingeladen hatte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN