Auf Erkundungstour mit Conny Köster Herzlaker Grundschüler entdecken Müllhaufen im Wald

Von pm

Die Herzlaker Grundschüler erkundeten den Wald. Foto: Grundschule St. NikolausDie Herzlaker Grundschüler erkundeten den Wald. Foto: Grundschule St. Nikolaus

Herzlake. Die Jungen und Mädchen der Herzlaker Grundschule St. Nikolaus haben eine Erkundungstour in den Wald unterneommen. Gemeinsam mit der Waldpädagogin Conny Köster und ihren Lehrerinnen erforschten die Kinder Brennnesseln, Baumzapfen, Kobel und Co.

Klassenweise wanderten die Schüler in den Wald in der Nähe des Baggersees. Dort angekommen nahmen sie die unterschiedlichen Pflanzen, Laub- und Nadelbäume unter die Lupe und entdeckten: „Die Fichte sticht, die Tanne nicht!“

Auch die Tierwelt wurde erkundet. Die jungen Forscher beschäftigten sich mit verschiedenen Krabbeltieren, dem Specht als Trommler des Waldes und dem flinken Eichhörnchen. Dabei kam das spielerische Lernen nicht zu kurz: Die Kinder verwandelten sich in eifrig sammelnde Eichhörnchen. Sie stellten fest, wie anspruchsvoll es für die kleinen Waldbewohner sein muss, eigene Verstecke im Winter wiederzufinden. 

Außerdem gestalteten sie farbenfrohe Collagen aus Laub, Blümchen, Kräutern und Co. An diesen spannenden Tagen haben die Kinder nach Einschätzung ihrerer Lehrerinnen "viele neue Erkenntnisse gewonnen, aber leider nicht nur tolle Erfahrungen gesammelt". "Bedauerlicherweise haben die Kinder im Herzlaker Wald kleine und große Müllhaufen vorgefunden. Die Kinder hoffen, dass  die Müllsünder vielleicht doch noch dazulernen und zukünftig Pflanzen- und Tierwelt mit ihren Abfällen verschonen. Finanziert wurde das Schulprojekt laut einer Pressemitteilung vom Landkreis Emsland.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN