Standortwechsel hat sich gelohnt Kunstmarkt erstmalig am Jugendkloster Ahmsen

Über 50 Künstler präsentierten ihre Kunstwerke beim Kunstmarkt des Kulturforums Ahmsen am Jugendkloster in Ahmsen. 

Foto: Martin ReinholzÜber 50 Künstler präsentierten ihre Kunstwerke beim Kunstmarkt des Kulturforums Ahmsen am Jugendkloster in Ahmsen. Foto: Martin Reinholz

Lähden. Zum ersten Mal hat am Sonntag der Kunstmarkt des Kunstforum Ahmsen und die damit einhergehende Eröffnung der Freilichtgalerien auf dem Areal des Jugendklosters im Lähdener Ortsteil Ahmsen stattgefunden.

Herzlakes Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus nannte am Sonntagnachmittag den neuen Standort am Ahmsener Jugendkloster ein „wunderbares Ambiente“, der Standortwechsel habe sich gelohnt. Pleus dankte der Initiatorin Renate Speil und deren

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN