Erneut enorme Resonanz Dohrener Pferdetage locken trotz Pause viele Reiter

Von David Hartmann

Freuen sich auf erstklassige Reitertage in Dohren mit vielen Zuschauern: Manuela Deyen, Hans Varelmann und Ines Varelmann (v. l.). Foto: David HartmannFreuen sich auf erstklassige Reitertage in Dohren mit vielen Zuschauern: Manuela Deyen, Hans Varelmann und Ines Varelmann (v. l.). Foto: David Hartmann

Dohren. Trotz Pause am Karfreitag sind für das Hallenreit- und Springturnier auf dem Hof Varelmann in Dohren wieder knapp 800 Startplatzreservierungen eingegangen. Die 9. Dohrener Reitertage beginnen am Mittwoch, 17. April 2019.

„Obwohl wir unser viertägiges Turnier am Karfreitag unterbrechen müssen, können wir auch in diesem Jahr ähnlich viele Nennungen verzeichnen, wie in den Vorjahren“, freut sich Hans Varelmann über die Resonanz des Dressur- und Springreitturniers. Der Turnierleiter führt die Akzeptanz in Reiterkreisen auf eine ausgewogene Turnierausschreibung zurück: „Es ist unsere Philosophie, ein Event für die ganze Familie zu bieten, eine Mischung aus Sport vor allem der regionalen Reiterprominenz und Prüfungen für den Nachwuchs.“

Es gehe dem Organisationsteam und den vielen ehrenamtlichen Helfern auf der Reitanlage darum, dass alle „hier ein paar schöne Stunden in harmonischer Atmosphäre genießen und dabei sportlich hervorragend unterhalten werden.“ Der Startschuss für das Reitturnier an der Andruper Straße in Dohren fällt am Mittwochmittag mit Springpferdeprüfungen der Klasse A*, A** und L. Darauf folgen am Gründonnerstag und Karsamstag Dressurprüfungen der Klassen E bis M**.

Schauprogramm am Samstag

Nicht entgehen lassen sollten sich die hoffentlich zahlreichen Zuschauer einen der Höhepunkte des reinen Hallenturniers: das Schauprogramm am Samstagabend nach der M*-Kür. Die Vorführung mit dem Titel „Der Zauberwald und das Einhorn“ soll dem Publikum beste Unterhaltung bieten. Um was es geht, darüber hüllen sich die Turnierleiter in Schweigen. „Kinder und Jugendliche unseres Ausbildungsstalls Varelmann werden das Publikum begeistern“, kündigt Ines Varelmann an. Zudem wird unter anderem Maja Hegge mit ihrer Vorführung ebenfalls das Publikum sowie die Reiter, die aus ganz Deutschland anreisen, in ihren Bann ziehen.

Für einen gelungenen Abschluss der neunten Dohrener Reitertage sorgen am Sonntag der Jugendreiterwettbewerb und der Große Preis von Dohren, der als Springprüfung im L-Stechen ausgetragen wird. „Traditionell möchten wir unser Turnier mit Springprüfungen starten und beenden“, erklärt Hans Varelmann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN