Trainieren statt Einkaufen Physiotherapeut eröffnet Studio in Herzlake

Startklar: Zum neuen Jahr eröffnet Kevin Strieth sein Studio für Training und Physiotherapie im Zentrum von Herzlake. Foto: Tim GallandiStartklar: Zum neuen Jahr eröffnet Kevin Strieth sein Studio für Training und Physiotherapie im Zentrum von Herzlake. Foto: Tim Gallandi

Herzlake Nach acht Jahren kommt wieder Leben ins Gebäude des einstigen Supermarkts Coma in Herzlake: Kevin Strieth öffnet dort sein Studio für Training und Physiotherapie.

Wenn es einen optimalen Zeitpunkt für das Eröffnen einer Fitness-Einrichtung gibt, ist es zweifellos Anfang Januar. Die Studios erleben dann erfahrungsgemäß einen Ansturm derer, die ihre guten Vorsätze fürs neue Jahr – Abnehmen, gesünder Leben und so weiter – umsetzen wollen.

Die Gunst der Stunde will auch Kevin Strieth nutzen, indem er am 2. Januar das Studio „Training & Physiotherapie Strieth“ eröffnet. Und das in einem Haus, hinter dessen Zukunft ein Fragezeichen stand, seit die Coma-Filiale vor acht Jahren aufgegeben wurde. Entsprechend viel zu tun gab es für ihn und das Handwerker-Team, als im vergangenen August die Umbauarbeiten begannen.

„Es war ein besserer Rohbau“, sagt der Inhaber, der etwa zwei Drittel der Gesamtfläche des Hauses gemietet hat. „Sogar die Kühltruhen waren noch da.“ Wo früher die Kühlräume waren, sind Physio-Behandlungszimmer entstanden, weshalb die Räume neu zugeschnitten werden mussten. Neue Heizung und Elektrik, Wärmeisolierung, neue Eingangsbereiche und Fenster („bis auf zwei Oberlichter gab es vorher gar keine“), neue Böden, Decken und Wände, das Einrichten von Duschen und Umkleiden sowie Sanitärräumen: Die Aufgabenliste war lang. Zudem musste draußen das Dickicht gerodet werden, das sich auf dem Areal gebildet hatte.

Inzwischen wird nur noch an den letzten Kleinigkeiten gearbeitet – und im größten Raum der insgesamt 750 Quadratmeter großen Studiofläche stehen schon die Geräte bereit: Laufbänder und Crosstrainer, Kraftstationen – und ein Rudergerät, das laut Strieth in jüngerer Vergangenheit vielerorts, wo trainiert wurde, aus der Mode geraten war.

Der Herzlaker hat vier Jahre in Enschede Physiotherapie studiert und mit dem Bachelor of Science abgeschlossen. Außerdem ist er Manualtherapeut und Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie. Dahinter verbirgt sich, wie er erläutert, ein direkter Zugang zur Physiotherapie, ohne eine ärztliche Überweisung. Etwa für jemanden, der nach dem Aufstehen von Rückenschmerzen geplagt werde und sich unmittelbar Hilfe holen wolle. „Die Idee kommt aus den Niederlanden und ist dort im Gesundheitswesen etabliert. In Deutschland sind wir da etwas hinterher, aber gesetzlich ist es erlaubt. Ich darf also Diagnosen und Verordnungen stellen.“ Allein: Die Krankenkassen übernähmen hierfür nicht die Kosten.

In seiner Einrichtung legt Strieth, der selbst als Hobby Ausdauersport macht, besonderen Wert auf Zielorientierung, weshalb das Wort Training statt des Begriffs Fitness im Geschäftsnamen stehe. Als potenzielle Kunden sieht der 27-Jährige beispielsweise Fußballer, die an ihrem Lauftempo arbeiten oder Verletzungsprävention betreiben wollen, und Senioren, die ihr Gleichgewicht schulen wollen oder Sturzprävention im Sinn haben.

Im Bereich Training gibt es besagte Geräte für Kraft- und Ausdauerübungen; ferner soll ein Kursprogramm aufgebaut werden. Auf dem Physio-Sektor werden eine Reihe unterschiedlicher Therapieformen angeboten, von manueller Therapie über Wärme- und Kältetherapie bis zu Massagen. Generell gelte: „Wir werden niemandem einen Vertrag aufschwatzen“, so Strieth. „Bei uns kann man jeden Besuch einzeln bezahlen.“

Das Studio startet mit einem dreiköpfigen Team; Verstärkung ist erwünscht: „Wir suchen noch Physiotherapeuten in Teil- oder Vollzeit“, sagt Strieth. „Auch Fachpraktikanten und motivierte Trainer für das Kursprogramm sind willkommen.“

Foto: NOZ MEDIEN

Bei einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 30. Dezember, von 10 bis 18 Uhr können sich alle Interessierten ein Bild von Training & Physiotherapie Strieth, Im Mersch 1-3, in Herzlake machen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN