Erstmaliger Inklusionslauf 247 junge Läufer beim Herzlaker Knirpslauf

Von Martin Reinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Herzlake. Parallel zum 27. Kinderfestival in Herzlake hat der 17. Herzlaker Knirps-Lauf stattgefunden. 247 Jungen und Mädchen ab einem Alter von drei Jahren starteten bei den unterschiedlichen Wettbewerben. Erstmalig wurde auch ein Inklusionslauf für Menschen mit Handicap ohne Wertung angeboten.

Mit 247 Startern wurde das zweitbeste Starterergebnis in der Geschichte des Herzlaker Knirps-Laufes erreicht, sagte Brigitte Schröder vom Organisationsteam am Rande der Laufveranstaltung. Auf insgesamt fünf Strecken machten sich Jungen und Mädchen der verschiedenen Altersklassen auf die Straße und erzielten dabei starke Ergebnisse. Doch nicht nur die Sieger konnten etwas mit nach Hause nehmen. Jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille und Sachpreise als Andenken.

Goldmedaillen nach Westrum

Beide Goldmedaillen in den jüngsten Jahrgängen gingen nach Westrum. Bei den Bambini-Mädchen der Jahrgänge 2014/15) siegte Lotte Preisendörfer vor Hanna Möller und Merle Brümmer, beide aus Herzlake. Bei den Jungen gewann Laurenz Burke vor Darius Siemer aus Holte-Lastrup und Max Ladermann aus Haselünne. Eine Distanz über 400 Meter liefen die Bambini Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2013 und 2012. Bei den Mädchen siegte Mara Bohmann aus Holte-Lastrup vor Diona Gjelaj und Olivia Kedzierski, beide aus Herzlake. Bei den Jungen siegte Oskar Eveslage aus Herzlake vor Johann Döbber (Flechum) und Leon Smolnik (Herzlake). Beim 600-Meter-Lauf der Jahrgänge 2010/11 verwies Amelie Töller aus Herzlake Lena Hunfeld (Dohren) und Svea Lüken (Herßum) auf die weiteren Plätze. Bei den Jungen diese Jahrgänge gewann Hannes Lammers aus Herßum vor Leonhard Book aus Felsen und Lucas Metting aus Neuenlande.

Schneller als das Fahrrad

Leni Speller aus Haren war bei den Mädchen der Jahrgänge 2009 und 2008 über 700 Meter die Schnellste. Sie überlief vor der Ziellinie sogar das Fahrrad, dass das Läuferfeld anführte. Rieke Wilbers und Lara Ruthmann, beide aus Dohren, schafften es außerdem auf das Treppchen. Bei den Jungen siegte in der gleichen Altersgruppe Jan Willen aus Neuenlande vor Tamme Janßen aus Dohren und Rene Fittkau aus Herzlake. Für Willen war es bereits der fünfte Erfolg in Folge in seiner Altersklasse. Die ältesten Jahrgänge 2005 bis 2007 legten eine Strecke von 1400 Metern zurück. Bei den Mädchen siegte Mia Speller aus Haren und Moritz Burrichter aus Herzlake waren hier die strahlenden Sieger. Bei den Mädchen holte Letizia Müller aus Fürstenau Silber und Greta Speller (Haren) Bronze. Eugen Freier aus Herzlake und Louis Book aus Felsen waren die weiteren Medaillengewinner bei den Jungs.

Beim Staffelllauf gingen die „Hasetalbienen“ des VfL Löningen mit Tanja Gössling, Hildegard Beckmann und Pauline Beckmann als Siegerinnen hervor. Sie schafften die 2.100 Meter lange Strecke in 7:23,59 Minuten. Den zweiten Platz belegten „Die Würste“ aus Herzlake mit Alina Keller, Nico Lübken und Christian Niehaus in 7;46,03 Minuten. Platz drei belegte die Gruppe „Laufend besser“ der Lauffreunde des SV Dohren mit Thomas Deters, Sabine Hempen und Georg Book in 7:54,70 Minuten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN