Vier Stunden Bühnenprogramm Kinderfestival Herzlake mit hoher Besucherzahl

Von Martin Reinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Herzlake. Die 27. Auflage des Kinderfestivals in Herzlake hat bei herrlichem Spätsommerwetter tausende Besucher auf den neuen Markt gelockt.

Herzlakes Bürgermeister Hans Bösken zeigte sich erfreut über die „hohe Zahl der Besucher“ der von der Gemeinde Herzlake und dem Landkreis Emsland organisierten -Veranstaltung. Neben zahlreichen auswärtigen Gästen machte der Bürgermeister sehr viele junge Familien unter den Festivalbesuchern aus. „Die Vorbereitungen seitens der Verwaltung durch Karin Foppe und ihr Team sowie die Arbeiten der Mitarbeiter des Bauhofes haben sich gelohnt“, stellte Bösken fest.

Der Auftakt am Morgen war der Kinderflohmarkt rund um die Gaststätte Moormann. Zahlreiche Kinder boten ihre Kostbarkeiten feil und versuchten ein gutes Geschäft zu machen.

Thorsten Hoke moderierte das gut vierstündige Bühnenprogramm des Festivals auf dem Marktplatz. Fabulara mit „Farbenfroh“ gaben eine bewegte und begeisternde Kinder- und Musikshow. „Hops & Hopsi“ unterhielten die Besucher mit Jonglage, Zaubertricks und viel Musik, die Musikschule Sommer aus Meppen bot eine Mischung aus Gitarrenspiel, Gesang, Blockflötenspiel und Tanz. Tanzaufführungen von Tanzgruppen aus der Samtgemeinde Herzlake unter der Leitung von Antje Burai waren ein weiterer Bestandteil des Bühnenprogramms.

Mit Songs, die live und mit stimmungsvollen Orchesterplaybacks dargeboten wurden, verzauberten die Feenprinzessinnen alias Sonja Kring und Fabienne Christ ihr Publikum. Etliche Kinder erschienen in Prinzessinnenkostümen, um „ihre Stars“ live zu erleben.

Rund um den Herzlaker Marktplatz gab es eine „Aktions-Meile“ mit einem Küchenbuffet, eine Schminkaktion der Waldbühne Ahmsen, einen Ballonfiguren-Workshop, einem Kinderkarussell, einen Fußball-Dart-Spiel, eine Prinzessinnen-Kutsche als Hüpfburg und Esel-Reiten. Wer wollte, konnte beim Schachclub trotz des „Marktrubels“ eine Partie Schach spielen. Bunte Haarkreationen gab es bei „Afro-Creation“, einen Bastel- und Malworkshop boten die Kunstschule und der Kreativzirkel Herzlake an. Ferner gab es eine Strecke zum Quadfahren und ein großes „Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spiel“. Zahlreiche Versorgungsstände mit Süßwaren, Eis, Crepes und Pommes rundeten das Angebot ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN