Wechsel nach Osnabrück Pater Baikim verlässt Pfarreiengemeinschaft Miteinander in Lähden

Von Martin Reinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Andreas Bleise (von links), Pater Baikim und Pater Arun zelebrierten gemeinsam den feierlichen Abschiedsgottesdienst. Foto: Martin ReinholzAndreas Bleise (von links), Pater Baikim und Pater Arun zelebrierten gemeinsam den feierlichen Abschiedsgottesdienst. Foto: Martin Reinholz

Lähden. Nach fast vierjähriger Tätigkeit als Priester in den Gemeinden Lähden, Lahn und Wachtum hat die Pfarreiengemeinschaft Miteinander, zu der die Kirchengemeinden Ahmsen, Holte, Lahn, Lähden, Vinnen und Wachtum gehören, den Franziskanerpater Baikim Chandra Minj OFM im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes verabschiedet. Pater Baikim geht ab nächstem Jahr in die Schulseelsorge nach Osnabrück.

Gemeinsam zelebrierten Pfarrer Andreas Bleise und Pater Arun den Gottesdienst. Bannerabordnungen des Ferienlagers, der Landjugend, der Frauengemeinschaft und der Holter und Lähdener Kolpingfamilien begleiteten die Feier. Der Chor Cantamus unter der Leitung von Silke Hüring umrahmte die Messe musikalisch. Pfarrer Andreas Bleise dankte Pater Baikim für seine Tätigkeit in der Pfarreiengemeinschaft Miteinander und wünschte ihm für seinen weiteren Lebensweg alles Gute. Gemeindereferentin Maria Thünemann dankte Pater Baikim im Namen des Pastoralteams in der Pfarreiengemeinschaft. „Wir Christen sind immer wieder neu berufen, uns auf den Weg zu machen“, gab Thünemann zu bedenken. Aufbruch sei auch das Thema Pater Baikims. Nach fast vier Jahren in der Pfarreiengemeinschaft Miteinander breche Pater Baikim auf, um den Geist des Friedens auch an andere Ort zu bringen.

Mehr bekommen als gegeben

„Ich nehme nicht Abschied von euch. Ich mache mich auf den Weg“, erwiderte Pater Baikim. Es sei ein „wunderschönes Gefühl“, aufgenommen, geliebt und beliebt zu sein, meinte er. „Ihr habt mir gut getan in meinem geistlichen Leben“, meinte der Franziskanerpater. Er habe in den Jahren in der Pfarreiengemeinschaft mehr bekommen, als er gegeben hätte. Die vergangenen Jahre seien eine „schöne Zeit“ gewesen, nicht nur beim Mitfeiern von Schützenfesten, Hochzeiten und Jubiläen. Dies waren auch Begegnungen bei den Gottesdiensten, Begegnungen mit alten und kranken Gemeindemitgliedern bei der Hauskommunion und beim „Verlust eines lieben Menschen“. Er werde viele Momente der letzten Jahre nicht vergessen, sagte der Inder.

Schultüten zum Abschied

Pater Baikim feierte nicht nur mit den Gemeinden Gottesdienste und Andachten, sondern übernahm die Aufgabe als Präses der Kolpingfamilie Holte, engagierte sich in der Kinder- und Jugendarbeit, war in der Erstkommunion- und Firmvorbereitung tätig, machte Messdienerausbildung und besuchte die Ferien- und Zeltlager der Gemeinden, zählte Schermann die vielfältigen Aufgaben des Geistlichen auf. Darüber hinaus seien die Schilderungen Pater Baikims über die Glaubenspraxis in Indien immer „sehr interessant“. Günter Schermann überreichte Pater Baikim in Anlehnung an seine neue Aufgabe in der Schulseelsorge eine „gut gefüllte“ Schultüte als Abschiedsgeschenk.

Ebenfalls eine Schultüte überreichte Lähdens Bürgermeister Franz Strüwing dem Geistlichen zum Abschied. Für die politischen Gemeinden Lahn und Lähden und der Stadt Löningen dankte Strüwing Pater Baikim für seine „offene Art“, mit der er viele Menschen in den Gemeinden erreicht habe. „Wenn sie es in Osnabrück nicht mehr aushalten, kommen sie einfach zurück. Sie sind in allen Orten bei uns herzlich willkommen“, sicherte Strüwing dem Franziskanerpater zu.

Seit Februar 2015 war Pater Baikim als Priester in der Pfarreiengemeinschaft Miteinander tätig. Zunächst wird er als Praktikant zum Gymnasium Leoninum nach Handrup wechseln, um dann ab dem kommenden Jahr in der Schulseelsorge in Osnabrück zu arbeiten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN