Von Zandunga bis Aqua-Fitness Neues Programm der VHS Meppen für die Außenstellen

Von Martin Reinholz

Stellten das Programm der Volkshochschule Meppen in den Außenstellen für das zweite Semester vor: Annette Verkerk (von links), Annelene Stenzel, Oliver Hankofer, Heidrun Müllender, Matthias Walter, Ingrid Auth, Brigitte Eisenbarth und Ludwig Pleus. Foto: Martin ReinholzStellten das Programm der Volkshochschule Meppen in den Außenstellen für das zweite Semester vor: Annette Verkerk (von links), Annelene Stenzel, Oliver Hankofer, Heidrun Müllender, Matthias Walter, Ingrid Auth, Brigitte Eisenbarth und Ludwig Pleus. Foto: Martin Reinholz

Herzlake. Die Volkshochschule Meppen hat im Rathaus Herzlake das neue Semesterprogramm für die zweite Jahreshälfte vorgestellt. VHS-Direktor Matthias Walter, Pressesprecher Oliver Hankofer, Herzlakes Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus und die Außenstellenbetreuerinnen aus Haren, Haselünne, Herzlake, Geeste und Twist erläuterten die Inhalte des Programm. Semesterstart ist am 20. August.

In der Samtgemeinde Herzlake mit ihren etwa 10.300 Einwohnern befindet sich die „drittgrößte VHS Außenstelle“, sagte VHS-Leiter Matthias Walter. Seit Beginn des Jahres koordiniert Heidrun Müllender die jährlich rund 70 Veranstaltungen und Kurse in Herzlake. Die meisten Veranstaltungen fänden im „schönen Ambiente“ des Kulturbahnhofs statt. „Tanz- und Kochkurse haben hier Einzug gehalten“, stellte Walter fest. Die Bewohner der Samtgemeinde Herzlake profitierten dabei von erfahrenen Lehrkräften, egal ob im Tanzkurs für Paare oder im Kochkurs für Männer, führte der VHS-Direktor weiter aus. „Neu installiert wird im Saal des Kulturbahnhofs eine großzügige Spiegelwand für unsere Bewegungs- und Tanzkurse“, freute sich Heidrun Müllender. „Sie unterstützt unsere Teilnehmer bei der Bewertung ihrer Bewegungsabläufe, gerade bei den Gymnastik-Kursen“, erklärte die Herzlaker Außenstellen-Betreuerin. Aufgrund der großen Beliebtheit werde erstmals der Tanzkurs für Paare als Aufbaukurs angeboten. Neu in das Herzlaker Programm käme der Kurs „Gymnastik 55plus“, ein zweiter Zandunga-Kurs und Pralinen-Seminare.

110 Kurse in Haren

In der VHS Außenstelle Haren werden im zweiten Semester 110 Kurse angeboten, bei denen der Gesundheitsaspekt nicht zu kurz komme, berichtete Betreuerin Ingrid Auth. Alleine 26 Kurse finden im Wasser statt, darunter Babyschwimmkurse, Wassergewöhnung und Aqua-Fitness, führte die Außenstellen-Betreuerin für Haren weiter aus. Neben Yoga-Kursen und Autogenen Training zur Entspannung gebe es weitere Präventivkurse im Bereich Fitness und Entspannung auch in Wesuwe. Der bewährte Kochkurs „Wild auf Wild“ werde auch diesmal wieder angeboten. Neu im Programm sind einige Sprachkurse, eine Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung und ein Mathematik-Kurs für Kinder im Vorschulalter, ergänzte Auth.

Mit etwa 135 Kursangeboten werde in Haselünne ein „Programm für alle Altersklassen geboten“, sagte Brigitte Eisenbarth, zuständig für die dortige VHS-Außenstelle. Neu im bewährten Programm sind Mosaik-Workshops und Foto-Kurse, außerdem sind Survival- und Musikkurse, Computerkurse für Senioren oder ein Eltern-Kind-Turnen vertreten. „Sprachkurse gibt es mittlerweile zu allen Tageszeiten in Haselünne“, wobei „bedarfsgerechte Deutschkurse“ weiter im Fokus stünden, sagte Eisenbarth. Ferner ergänzen Vorträge zu Vorsorge-, Renten-, Erziehungs- und Gesundheitsfragen das Programm.

Auch in Geeste und Twist hat die VHS ein vielfältiges Programm zusammengestellt. In Geeste finde sich ein breites Spektrum an Aktivitäten im Gesundheitsbereich, sagte Betreuerin Annelene Stenzel. In Twist steht unter anderem ein Vortrag zum Thema Demenz und ein Weihnachts-Kochkurs auf der Agenda.

Der Herzlaker Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus lobte die unterschiedlichen Angebote für die Außenstellen. Die Volkshochschule Meppen biete durch das „vielfältige Angebot“ gerade für den ländlichen Raum zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, unterstrich der Herzlaker Verwaltungschef.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN