Rad Messiah, Civil Courage und Bourbon Connection im Jam Metal- und Punkabend mit drei lokalen Bands in Meppen

Von Bernd Fischer

Rad Messiah begeisterten das Publikum zuletzt beim Christmas Metal Meeting im Dezember. Foto: Bernd FischerRad Messiah begeisterten das Publikum zuletzt beim Christmas Metal Meeting im Dezember. Foto: Bernd Fischer

Meppen. Unter dem Motto „Integrierte Außenseiter“ findet am Samstag, 28. April, ein Konzert im Jugend- und Kulturzentrum Jam an der Bleiche statt. Auf der Bühne werden drei Bands aus der emsländischen Szene ihren Sound zwischen Metal und Punk präsentieren. Alle Erlöse des Abends werden dem Meppener Kleinstadtfest zugutekommen.

Als Meppener Lokalmatadore treten Rad Messiah an. Nach ihrem Premierenauftritt auf dem Christmas Metal Meeting im vergangenen Dezember freut sich die Band auf ihren zweiten Auftritt in der Kreisstadt. Rad Messiah haben sich dem eher traditionellen Heavy Metal verschrieben, und einige der Musiker sind als lokale Szene-Veteranen bekannt – aus Bands wie Steeleyes, Mortal Fear, Symbolic, Draught, Radio Recap oder Big Balls Cowgirl.

Ebenfalls Veteranen der emsländischen Szene sind Civil Courage aus Lähden, deren Punkrocksound man durchaus anmerkt, dass auch eine gewisse Liebe zum Metal ihren Einfluss beim Songwriting gefunden hat. Civil Courage feierten Ende 2017 ihr 25-jähriges Bandbestehen und sind weiterhin sehr umtriebig. Bevor sie im September 2018 eine Neuauflage ihres selbst organisierten Schnick-Schnack-Festivals in Angriff nehmen, werden sie in Meppen noch einmal ihr nach wie vor aktuelles Album „So wie Bud Spencer und Terence Hill“ vorstellen.

Unverwechselbarer Sound

Dritte im Bunde sind schließlich Bourbon Connection aus Werlte. Die Band hat ihre Wurzeln zwar ebenfalls im Metal, fügt aber eine Portion Blues und Punk hinzu und erschafft sich so ihren ganz eigenen, unverwechselbaren Sound.

Das Konzert findet am Samstag, 28. April, im Meppener Jugend- und Kulturzentrum Jam (An der Bleiche 3) statt. Die Bands starten ab 20 Uhr, und der Eintritt kostet vier Euro an der Abendkasse. Alle Erlöse aus dem Konzert werden dem Meppener Open-Air-Festival Kleinstadtfest zugutekommen, das am 27. und 28. Juli 2018 ebenfalls am Jam stattfinden wird. Im Mai wird übrigens das endgültige Line-Up für das Kleinstadtfest bekannt gegeben.

Weitere Info unter www.jam-meppen.de.