„Mit dem ganzen Herzen dabei“ Schule St. Nikolaus Herzlake unter neuer Leitung

Von Martin Reinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


mr Herzlake. Ellen Bruns aus Dohren ist als neue Leiterin der Grundschule St. Nikolaus in Herzlake in ihr Amt eingeführt worden.

„Heute ist dein Tag“, sagte Maria Fleming als Vertreterin des Personalrats der Grundschule Herzlake. Sie dankte im Namen aller Kollegen der Grundschule Ellen Bruns für die Übernahme der Schulleitung. Bruns sei „mit dem ganzen Herzen für die Kinder und die Kollegen dabei“, sagte Fleming. So wie bei einem Regenbogen Sonne und Regen zusammenwirken müssten, um schließlich die Farbenpracht zu erzeugen, so gelinge der neuen Schulleiterin Bruns das Zusammenführen von Lehrerkollegen, Eltern und Kindern an der Schule. Bruns mache die Schule zu einem Ort, wo sich alle wohlfühlen könnten.

„Es ist für die Grundschule Herzlake sehr schön, dass sie sich beworben haben“, erklärte Maria Duisen, Schulfachliche Dezernentin der Landesschulbehörde. Duisen zeigte den Werdegang auf. Nach dem Besuch der Grundschule und der Orientierungsstufe in Löningen legte Bruns im Jahr 2000 am dortigen Copernicus-Gymnasium ihr Abitur ab. An der Hochschule in Vechta studierte Bruns Katholische Religion, Deutsch und Englisch. Nach dem ersten Staatsexamen 2005 machte die heute 38-jährige Pädagogin ihr Referendariat an der Grundschule Rastdorf und der Realschule Papenburg. Danach war sie Lehrerin an der Haupt- und Realschule, der heutigen Oberschule Herzlake. Von dort wurde sie 2017 zur Grundschule Herzlake abgeordnet.

Lehrer haben in der Grundschule eine „ganz besondere Aufgabe“, meinte Duisen. Es gelte, das Interesse am Lernen zu wecken, „die Kinder zu fördern und zu fordern“. „Schulleitung macht Freude“, sagte Duisen und gebe die Möglichkeit „Schule zu gestalten“. Sie wünschte der neuen Schulleiterin ein „gutes Gelingen, nötiges Stehvermögen und mit Weitblick und Gelassenheit die Balance zu halten“.

Herzlakes Samtgemeindebürgermeister Ludwig Pleus hieß die neue Schulleiterin im Namen des Schulträgers willkommen. „An der Grundschule Herzlake ist ein gutes Team“, stellte der Verwaltungschef fest.

„Wir freuen uns auf viele Jahre mit der neuen Schulleiterin“, meinte Schulelternratsvertreterin Silke Preißendörfer. Als Symbol für eine „vielfältige Unterstützung“ überreichte sie Ellen Bruns einen Regenbogenschirm.

Als Vertreterin der sechs Schulen in der Samtgemeinde hieß die Leiterin des Schulzentrums Hasetal, Françoise Economides-Fincke, Ellen Bruns „im Club der Schulleiterinnen“ herzlich willkommen. „Sechs Power-Frauen leiteten nun die Schulen in der Samtgemeinde, stellte sie fest.

„Ich schenk dir einen Regenbogen“, sangen die etwa 90 Grundschulkinder und überreichen Bruns einen großen Regenbogen, auf dem jedes Kind mit einem farbigen Fingerabdruck verewigt ist. Einen lustigen Einblick in eine Schulstunde zeigten die Schüler der Klasse 4a.

Da die Grundschule der Übergang von Kindergarten zur Schule für die Kinder sei, sehe sie in ihrer Arbeit eine „besondere Herausforderung“, sagte Bruns. Sie wolle, dass Schule ein „Ort der Begegnung, des Lernens aber auch des Lachens ist“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN