„Gott berührt den Menschen“ Krankensalbung und Segnung in der Pfarrkirche Holte-Lastrup

Von Martin Reinholz

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lähden. Die Caritas-Sozialstation Holte-Lastrup und die Tagspflege St. Josef der Caritas haben in der Holter St. Clemens Pfarrkirche das Patronatsfest des Heiligen Josef gefeiert.

Im Verlauf des feierlichen Gottesdienstes spendeten Pfarrer Andreas Bleise und Pater Arun auf Wunsch das Sakrament der Krankensalbung oder den Krankensegen.

Etwa 100 Gäste und ihre Angehörigen folgten der Einladung der Tagespflege und der Sozialstation. Eingeladen waren die Besucher der Tagespflege in Holte-Lastrup und die von der Sozialstation betreuten Frauen und Männer. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es eine Kaffeetafel im Gasthaus am Markt, wo die Gäste durch einen Kinderchor unterhalten wurden.

Bewegender Gottesdienst

Während des sehr bewegenden Gottesdienstes sagte Pfarrer Andreas Bleise in seiner Predigt, dass Gott durch die Menschwerdung Jesu sich gegenüber den Menschen „berührbar“ mache. Gott sei durch Jesus als Kind „hilfsbedürftig und auf die Hilfe der Menschen angewiesen“, meinte der Geistliche. Das Sakrament der Krankensalbung sei – wie alle anderen Sakramente auch – ein Zeichen, dass Gott den Menschen berührt, meinte Bleise. Der Heilige Josef, der auf Erden für Jesus wie ein Vater war, sei Fürsprecher und Helfer der Kranken, machte Andreas Bleise deutlich.

Öl der Krankensalbung

Wer wollte konnte, im Verlauf des Gottesdienstes die Krankensalbung erhalten. Bleise erklärte, dass das Öl der Krankensalbung von Bischof Franz-Josef Bode im Osnabrücker Dom geweiht wurde. Ferner erteilten Pfarrer Bleise und Pater Arun auch den Krankensegen. Der letzte Gottesdienst in dieser Form fand vor sechs Jahren zum 100-jährigen Jubiläum der Caritas-Sozialstation in Holte-Lastrup statt.

Lob für die Arbeit

Im Anschluss an den Gottesdienst kamen die Gottesdienstbesucher zu einer Kaffeetafel im Gasthaus am Markt zusammen. Der Geschäftsführer der Caritas-Sozialstation in Holte-Lastrup, Walter Borker, lobte die Arbeit der Caritas Sozialstation in Holte-Lastrup und die seit September 2016 in Holte-Lastrup angeschlossene Tagespflege. „Die Sozialstation und die Tagespflege ist sehr, sehr gut aufgestellt“, machte Borker deutlich. Er dankte besonders den Mitarbeitern, die mit großem Engagement ihrer Arbeit nachgingen. Gleiches gelte für die zahlreichen Ehrenamtlichen, die sich bei der Tagespflege in Holte-Lastrup mit einbringen.

Respekt

Der Bürgermeister der Gemeinde Lähden, Franz Strüwing, zollte den Mitarbeitern der Einrichtungen und den Ehrenamtlichen einen „riesigen Respekt“ für das „verantwortungsvolle Tun zum Wohle der älteren Mitbürger“. Strüwing sagte spontan die Übernahme der Kaffeekosten für die Zusammenkunft durch die Gemeinde zu.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags unterhielten zehn Mädchen und Jungen unter der Leitung von Silke Hüring die Gäste musikalisch. Begleitet wurde der Kinderchor, der zum Teil auch plattdeutsche Lieder präsentierte von Katrin Hellweg mit der Gitarre. Unter den Gästen und einigen Verantwortlichen kam der Wunsch auf, diese Veranstaltung jährlich zum Patronatsfest des Heiligen Josef zu wiederholen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN