Tobias Kroner folgt Josef Kroner im Amt des Vorsitzenden Wachwechsel an der Spitze des MSC Dohren

Von Helmut Diers

Meine Nachrichten

Um das Thema Herzlake Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des MSC Dohren mit dem Ehrenvorsitzenden Josef Kroner, dem neuen Vorsitzenden Tobias Kroner und dem 2. Vorsitzenden Dietmar Glaner (vorne, v.l.). Foto: MSC DohrenDer Vorstand des MSC Dohren mit dem Ehrenvorsitzenden Josef Kroner, dem neuen Vorsitzenden Tobias Kroner und dem 2. Vorsitzenden Dietmar Glaner (vorne, v.l.). Foto: MSC Dohren

Dohren. Nach 38 Jahren Vorstandsarbeit hat sich Josef Kroner in der Generalversammlung des MSC Dohren aus dem Leitungsgremium des Vereins verabschiedet. Nachfolger im Amt des MSC-Vorsitzenden wurde nach einstimmiger Wahl der 2017 vom aktiven Bahnmotorradsport zurückgetretene Tobias Kroner.

Seit der Vereinsgründung 1980 gehörte Josef Kroner dem MSC-Vorstand an, seit 1982 als stellvertretender Vorsitzender und danach rund 15 Jahre als Vorsitzender. Josef Kroner hatte seinen vorzeitigen Rücktritt als Vorsitzender damit begründet, „um sich mehr auf meine vielfältigen Aufgaben rund um das Gelände des Eichenrings und die Rennorganisation konzentrieren zu können“. Er fügte noch an: „Mit dem Rücktritt will ich Platz schaffen für die nächste Generation im Vereinsvorstand“.

Die Versammlung wählte einstimmig Josef Kroners Sohn Tobias Kroner zum neuen Vorsitzenden. Dieser dankte seinem Vater für die geleistete Arbeit in vielen Jahren des MSC Dohren. „Ich bekomme einen sehr gesunden und gut strukturierten Verein übergeben und freue mich auf meine spannende neue Aufgabe“, sagte der neue MSC-Vorsitzende.

Zwei neue Plätze im Vorstand

Neben der Wahl des Vereinschefs gab es weitere wichtige Änderungen im Vorstand. Schriftführerin Beate Rinkenburger, die neben ihrer Tätigkeit in Dohren auch im Vorstand des MSC Werlte tätig ist, stand nicht für eine erneute Wahl zur Verfügung. Die Versammlung wählte Daniela Lake einstimmig in dieses Amt und stellte ihr außerdem Christiane Peters als stellvertretende Schriftführerin zur Seite. Beide haben unlängst beim DMSB in Frankfurt eine Sportwartlizenz für Rennsekretäre erworben.

Außerdem wurden mit den Positionen für Öffentlichkeitsarbeit und Rennleitung zwei neue Plätze im Vorstand geschaffen. Den Part der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen ab sofort Christian Holterhaus und Jens Ahlers. Sie werden den 2. Vorsitzenden Dietmar Glaner vor allem in seiner Tätigkeit hinsichtlich der Organisation des Rennsponsorings unterstützen und dies dann künftig gänzlich übernehmen.

Fluchtlichtrennen mit Rekordgewinn

Als Rennleiter wurde Hendrik Kroner in den Vorstand gewählt. Im Zuge der Verjüngung des Vorstands soll dieser langfristig den aktuellen Rennleiter Josef Kroner ablösen und hierzu in Kürze die notwendigen Lehrgänge beim DMSB absolvieren. Jörg Tebbe ist in die Position des Sportleiters und Thorsten Knese als Jugendleiter wiedergewählt worden. Als Beisitzer rückte Tobias Hempen in den Vorstand ein.

Den zahlreichen Berichten der Versammlung war zu entnehmen, dass der MSC 2017 die Mitgliedermarke von 300 geknackt und eine Airfence (Luftpolster an der Bande des Eichenrings) zum Schutz der Fahrer mit Hilfe zahlreicher Sponsoren angeschafft hat. Außerdem habe beim Flutlichtrennen einen Rekordumsatz und Rekordgewinn verzeichnet. Highlight des Jahres sei das Flutlichtrennen vor rund 3600 Zuschauern gewesen, bei dem Tobias Kroner Abschied vom aktiven Motorradbahnsport nahm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN