„Auf diese junge dynamische Truppe sind wir angewiesen“ Ehrungen und Beförderungen bei Freiwilliger Feuerwehr Holte

Von Martin Reinholz


Lähden. Die Freiwillige Feuerwehr im Lähdener Ortsteil Holte hat verdiente Kameraden für jahrzehntelange Treue geehrt und neue Mitglieder in ihrem Kreis aufgenommen. Ferner wurden drei Kameraden befördert.

Holtes Ortsbrandmeister Dietmar Wulfekotte dankte den Kameraden der Wehr für ihre „verantwortungsvolle Bereitschaft“ zum Wohle der gesamten Bevölkerung. Besonders dankte er den Familien der Kameraden, die trotz des Wissens um die Gefährlichkeit eines jeden Einsatzes „voll und ganz hinter dem Vater und Ehemann“ stünden.

„Im Jahr 2017 haben wir weit mehr als 100 Einsätze gehabt“, berichtete der Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Herzlake, Franz Klugmann. Neben den eigentlichen Einsätzen hätten aber auch zahlreiche Schulungen und Lehrgänge sowie einige technische Neuerungen den Feuerwehrkameraden viel Zeit abverlangt.

Wegfall des ABC-Zuges

Der Kreisabschnittsleiter für den Bereich Mitte, Josef Cordes, sah als größte Herausforderung der Wehren im mittleren Emsland den Wegfall des ABC-Zuges in Bawinkel. Mit Hochdruck werde an Lösungen gearbeitet, versicherte der leitende Feuerwehrmann.

Als „junge dynamische Truppe“ bezeichnete der Bürgermeister der Samtgemeinde Herzlake, Ludwig Pleus, die Holter Feuerwehr. Die Neuaufnahme gleich dreier junger Feuerwehrkameraden belege dies. „Auf diese junge dynamische Truppe sind wir angewiesen“, fügte der Verwaltungschef hinzu und sicherte die weitere Unterstützung der Samtgemeinde zu. Pleus ergänzte: „Das Geld für die Feuerwehr ist immer gut angelegt.“ Er dankte den Kameraden für ihren Einsatz in einem „turbulenten Jahr“.

Lehrgänge besucht

Neu im Kreis der Feuerwehrkameraden und zu Feuerwehrmännern befördert wurden Philip Mäß, Steffen Schnieders und Nils Vorholt. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Hendrik Lüken und Jens Möller befördert. Martin Kohnen erhielt die Abzeichen zur Beförderung zum Oberlöschmeister. Alle Beförderungen konnten nur aufgrund des Besuchs der notwendigen Lehrgänge und Schulungen erfolgen.

Das Niedersächsische Ehrenzeichen für langjährige Dienste im Feuerlöschwesen erhielten Erhard Thobe und Leo Rolfes. Erhard Thobe ist seit 25 Jahren in der Feuerwehr aktiv, Leo Rolfes seit 40 Jahren. Wulfekotte, Klugmann, Pleus und Cordes überreichten den Beförderten und Geehrten die entsprechenden Abzeichen und Urkunden.