Ein Artikel der Redaktion

Möbel, Nebenkosten, Arztbesuche Zimmer frei für Ukraine-Flüchtlinge: Das müssen Emsländer beachten

Von Jana Probst | 16.03.2022, 08:05 Uhr

Nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine haben sich viele Emsländer entschlossen, Flüchtlinge aufzunehmen. Aber wo sollte man freien Wohnraum melden und wer zahlt Strom und Gas? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden