Ein Artikel der Redaktion

Wohnraum und Helfer fehlen Stadt Haselünne stößt bei Betreuung von Flüchtlingen an Grenzen

Von Daniel Gonzalez-Tepper | 17.10.2022, 16:34 Uhr

Die Stadt Haselünne muss in den nächsten Wochen weitere etwa 150 Flüchtlinge aufnehmen. Die Kommune stößt zunehmend an Grenzen. Auch, weil es an ehrenamtlicher Hilfe mangelt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche