Ein Artikel der Redaktion

Moderator bei Modenschau zu Gast Bringt Joachim Llambi gefürchtete Sprüche mit nach Haselünne?

Von Carola Alge | 06.02.2017, 07:10 Uhr

Annähernd 500 Quadratmeter Fläche werden zurzeit beim Modehaus Schröder in Haselünne umgebaut. 130 Quadratmeter davon werden von der Parfümerie Pieper belegt. Anlässlich des Umbaus ist „Let’s-dance“-Juror Joachim Llambi am 9. März 2017 während einer Fashionshow zu Gast.


  • Das Modehaus Schröder Haselünne wird saniert und umgebaut
  • 130 Quadratmeter für die Parfümerie Pieper
  • Fashionshow und Autogrammstunde mit Joachim Llambi

Für Werner Heckmann, geschäftsführender Gesellschafter des Modehauses Schröder, gehört zu einem Modehaus eine Parfümerie dazu. 150 Jahre besteht das Modehaus , beschäftigt am Standort Haselünne 97 Mitarbeiter. Nach dem Umzug des Eiscafés Primavera aus dem Erdgeschoss des 1983 erworbenen Nachbarhauses von Josef Meyer an der Neustadtstraße in den Neubau am nördlichen Markt ist nun Platz für die Parfümerie.

Erste Kontakte zu Pieper 2014

Die Verhandlungen mit dem Unternehmen zogen sich hin. Erste Kontakte gab es bereits 2014. „Eigentlich war Haselünne Pieper von der Einwohnerzahl her zu klein“, so Heckmann. Allerdings habe die Parfümeriekette gute Erfahrungen mit Parfümerien in Modehäusern gemacht. 2016 kam dann das erhoffte Ja des Konzerns.

Im Zuge der derzeit laufenden Umbaumaßnahmen werden der Eingang zum Modehaus verändert und die Räume maßgerecht für den neuen Mieter, die Parfümerie Pieper, umgebaut. Die Fenster sind eingesetzt, der Innenausbau läuft. Eröffnung soll am 30. März 2017 sein.

Mehr als 130 Filialen

Die Stadt-Parfümerie Pieper GmbH verfügt über mehr als 130 Filialen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen (Stand 2015). Gegründet wurde das Unternehmen 1931 von Herhard Pieper und seiner Mutter Anna in Bochum in der Rottstraße. Sie eröffneten ein Seifengeschäft. Es war ein Jahr der Krisen und der Arbeitslosigkeit. 1936 folgten Filialen in Wanne-Eickel und Recklinghausen. Die Vorzüge der Filialisierung wurden frühzeitig erkannt.

Multi-Label-Fläche

Auf Hochtouren laufen auch Umbau und Sanierung der an Pieper angrenzenden Fläche von Schröder. Auf 130 Quadratmetern wird das Modehaus neben der Parfümerie eine Lederwarenabteilung mit Geschenkartikeln eröffnen. Wiederum daran anschließend entsteht die 160 Quadratmeter große Multi-Label-Fläche. Dieser Bereich soll künftig, so Heckmann, „im Wechsel mit verschiedenen Marken bestückt werden“.

Zwei barrierefreie Eingänge mit Automatiktüren wird es künftig in dem Modehaus geben. Einen optisch vorgezogenen eben gemeinsam mit Pieper, einen weiteren zum Krummen Dreh.

Autogrammstunde mit Llambi

Zur Eröffnung hält Schröder ein besonderes Bonbon bereit: Joachim Llambi, Chef-Juror der RTL-Reihe „ Let’s dance “, wird am 9. März ab 19 Uhr zu Gast sein. Er ist das Gesicht des Tanzens in Deutschland schlechthin. Selbst Nicht-Tänzer kennen den Duisburger mit den markigen Sprüchen. Seit 2006 ist Llambi Mitglied der Jury bei „Let’s Dance“ , einem Tanzwettbewerb, in dem Prominente an der Seite eines professionellen Tanzpartners gegeneinander antreten. Darüber hinaus ist der ehemalige professionelle Turniertänzer beliebter Talkgast und Redner bei Finanz- und Börsenveranstaltungen.

Llambi ist in Haselünne Co-Moderator einer großen Fashionshow, während der er gemeinsam mit Claudia Nagel 22 Models über den Laufsteg schickt. Eine Autogrammstunde ist ebenfalls geplant. Für den Abend erwartet Heckmann etwa 600 Gäste.

 Karten für die Fashionshow mit Joachim Llambi gibt es für 15 Euro im Modehaus Schröder, Telefon 05961/94303.