Ein Artikel der Redaktion

Jugendorganisation reformiert sich Jusos gründen AG für das mittlere Emsland

02.12.2014, 15:30 Uhr

In Zukunft werden die Jusos im Emsland, anders als in den Vorjahren, in drei große Arbeitsgemeinschaften eingeteilt. Die drei AGs (Emsland Nord, Mitte und Süd) werden den Kreisverband Emsland stellen. Nachdem sich die Jusos im Norden und Süden bereits formiert hatten, wurde nun auch für den Bereich Emsland-Mitte eine Juso-AG ins Leben gerufen.

Auf der Gründungsversammlung der Jusos Emsland Mitte wurde ebenfalls ein Vorstand gewählt und über die zukünftige politische Arbeit der AG diskutiert. Thematisch werden sich die Jusos in der nächsten Zeit vertieft mit neuen Ansätzen in der lokalen Bildungs- und Schulpolitik auseinandersetzen. Außerdem sind Aktionen gegen Rechtspopulismus und Politikverdrossenheit unter Jugendlichen geplant, zu denen auch Kooperationen mit anderen Jugendorganisationen wie etwa der Jungen Union angestrebt werden sollen, erklärte der stellvertretende Vorsitzende Lasse Gielsdorf.

Die erfolgte Umstrukturierung soll dazu beitragen, dass die Jusos im Emsland noch stärker Fuß fassen. Der Vorsitzende der Juso-AG Emsland Mitte, Peter Hilbers, äußerte sich dazu so: „Demokratie kann in Zukunft nur funktionieren, wenn sich auch junge Menschen engagieren, deswegen ist es wichtig, dass wir uns organisieren, Präsenz zeigen und Alternativen bieten für Jugendliche, die etwas bewegen wollen.“