Ein Artikel der Redaktion

„Das schönste Stadtfest“ Haselünne: Korn- und Hansemarkt ausgezeichnet

Von Georg Hiemann | 26.06.2013, 10:00 Uhr

Die Stiftung „Lebendige Stadt“ hat für das „schönste Stadtfest“ Karlsruhe mit ihrem diesjährigen Stiftungspreis ausgezeichnet. Eine Anerkennung hat auch die Stadt Haselünne für ihren historischen Korn- und Hansemarkt erhalten.

„Diese Anerkennung zeigt, welche herausragende Rolle unser Korn- und Hansemarkt für Haselünne und die Region spielt“, gratulierten Bürgermeister Werner Schräer und Städtischer Oberrat Reiner Strotmann dem Verein Korn- und Hansemarkt Haselünne.

Mit dem europaweiten Wettbewerb hatte die Stiftung „Lebendige Stadt“ Stadtfeste gesucht, die einen Beitrag zur Identitätsbildung der Stadt genauso wie zur Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt oder ihrem Stadtteil leisten. Das Stadtfest sollte sich durch Kreativität in der Planung und Ausgestaltung auszeichnen und von der Bevölkerung getragen werden.

Das ist in Haselünne schon lange Tradition. „Wir bestellen keine bezahlten mittelalterlichen Schauspielergruppen, sondern bei uns beteiligen sich eigentlich alle“, sieht Uwe Hilm hier den besonderen Reiz und Erfolg des Haselünner mittelalterlichen Marktes. „Ob Jung oder Alt, Klein oder Groß, ganz Haselünne ist bei unseren Korn- und Hansemärkten involviert und engagiert sich ehrenamtlich“, ergänzt Geschäftsführerin Elisabeth Vocke und ist nicht ohne Grund stolz auf den Verein. „Wir machen hier alles ehrenamtlich“.

Sie erinnerte an Friedrich Berentzen, der wesentlich das schöne Haselünner Stadtbild mitgeprägt und den Korn- und Hansemarkt ins Leben gerufen hat. „Für uns kann diese Auszeichnung nur Ansporn sein, immer wieder den Korn- und Hansemarkt weiter zu entwickeln und neue Ideen einzubringen“, betonte Bürgermeister Werner Schräer. Aus Freude über diesen Erfolg und als Dank und Anerkennung spendet die Stadt dem Verein 1250 Euro für seine weitere erfolgreiche Arbeit.

„Wegen der Überschwemmungen mussten wir mit der Bahn einige Umwege in Kauf nehmen und kamen gerade rechtzeitig in die Festhalle als Haselünne aufgerufen wurde“, berichtete Vocke. Schon jetzt laufen wieder die Vorbereitungen für den Korn- und Hansemarkt 2014, der dann unter dem Motto „Bauern und Ackerbürger in Haselünne“ stehen wird.