Ein Bild von Carola Alge
15.10.2017, 13:33 Uhr KOMMENTAR

Der Zeit entsprechend

Kommentar von Carola Alge

Mit dem teilweisen Erhalt der Stadthalle Haselünne bleibt ein Stück Identität für viele Haselünner erhalten. Foto: Carola AlgeMit dem teilweisen Erhalt der Stadthalle Haselünne bleibt ein Stück Identität für viele Haselünner erhalten. Foto: Carola Alge

Haselünne. Mit dem teilweisen Erhalt der Stadthalle Haselünne bleibt ein Stück Identität für viele Haselünner erhalten. Ein Kommentar.

Franz-Josef Sickelmanns Festellung bei der Übergabe des Förderbescheids für die Stadthalle („Ich sehe hier in Haselünne immer einen Baukran“) ist als Kompliment für die Hasestädter zu verstehen.

Der Verwaltung ist es mit Unterstützung der Politik in den letzten Jahren gelungen, immer wieder Fördertöpfe aufzutun und ordentlich daraus zu schöpfen. So auch aktuell in Sachen Stadthalle. Sie war lange Zeit in Gedanken vieler bereits komplett dem Erdboden gleichgemacht, weil ihre Unterhaltung, nicht zuletzt auch aufgrund ihres alten energetischen Stands, Unsummen verschlingt.

Alt und Neu bei der Haselünner Stadthalle zu kombinieren, ist ein guter Kompromiss. Der vordere Teil des Baus, mit seinem markanten Mosaik über dem Eingang, ist durchaus erhaltenswert und zu einem vertretbaren Preis zu modernisieren. Mit seinem Erhalt bleibt ein Stück Identität der Stadthalle erhalten, auf die viele Haselünner stolz sind.

So wird in absehbarer Zeit auch an diesem Gebäude ein Baukran stehen, um – wie in vielen Teilen der Stadt – der Zeit entsprechend zu gestalten.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN