225 Überstunden für Kinder in Not Mitarbeiter der Firma Esders in Haselünne spenden 7.800 Euro

Von Georg Hiemann

225 Überstunden für terre des hommes Deutschland e. V.: Mit großer Freude überreichten Vertreter der Belegschaft 7.800 Euro an Nadine Böttcher (2. v. l. /terre Osnabrück). Geschäftsführer Bernd Esders (r.) ist stolz auf seine Belegschaft. Foto: Georg Hiemann225 Überstunden für terre des hommes Deutschland e. V.: Mit großer Freude überreichten Vertreter der Belegschaft 7.800 Euro an Nadine Böttcher (2. v. l. /terre Osnabrück). Geschäftsführer Bernd Esders (r.) ist stolz auf seine Belegschaft. Foto: Georg Hiemann

Haselünne. „Wie weit würdest du gehen?“ ist die Jubiläumskampagne, die zum 50. Jubiläum von terre des hommes Deutschland am 7. Januar gestartet ist. Beteiligt haben sich auch die Mitarbeiter der Esders GmbH, Fachbetrieb für Mess- und Gerätetechnik im Gas- und Wasserbereich, die insgesamt 7.800 Euro für den guten Zweck spendeten.

„Wie weit würdest du gehen?“ ist die Jubiläumskampagne, an der man sich allein oder im Team beteiligen kann, um Spenden für das gemeinsame Anliegen zu sammeln: Kindern in Not zu helfen. Die Aktion kann lustig, sozial, sportlich oder verrückt sein. „Bis jetzt gibt es schon über 200 Aktionen online, die bis heute über 170.000 Euro gebracht haben‘“, berichtete Nadine Böttcher, terre des hommes Osnabrück, die den Scheck in der Firma Esders mit großer Freude entgegennahm.

Der Betrag von 7.800 Euro soll für ein Projekt „Wasser“ Verwendung finden. „Konkret werden wir noch gemeinsam mit Esders entscheiden, wofür das Geld eingesetzt wird“, so Böttcher. „Es ist auch schön, dass alle genau erfahren, wofür ihr Geld benutzt wird und nicht irgendwo für irgendetwas verwendet wird“, betonte Geschäftsführer Bernd Esders.

Überstunden für gemeinsames Ziel

„Einfach toll, wie diese Aktion in unserer Firma gelaufen ist. Es gab viele Diskussionen, jeder wollte gerne Überstunden machen“, erzählte Physiotherapeutin Marion Schwaeke, zuständig für das betriebliche Gesundheitsmanagement. Insgesamt leisteten die Mitarbeiter der Firma Esders 225 Überstunden für terre des hommes. Dazu kamen noch Erlöse aus dem Familienfest. Bernd Esders stockte den Betrag noch erheblich auf und am Schluss konnte die Belegschaft 22 Kisten im Innenhof stapeln – je eine Kiste für zehn Überstunden. „Wir wollten unseren Mitarbeitern einfach zeigen, was sie Enormes geleistet haben“.

Mehr Informationen zur Jubiläumsaktion von terre des hommes Deutschland e. V. unter https://www.tdh.de. „Bis zum Jahresende können sich noch viele Einzelpersonen, Mannschaften, Belegschaften usw. melden und beteiligen“, wirbt Nadine Böttcher.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN