Feldhaus und Mimjähner kommen aus JFV-Jugend Zwei Talente verstärken Haselünner SV

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einig über die Zusammenarbeit in der nächsten Saison sind sich Simon Feldhaus, Philipp Mimjähner und Kevin Landgraf (von links). Foto: Haselünner SVEinig über die Zusammenarbeit in der nächsten Saison sind sich Simon Feldhaus, Philipp Mimjähner und Kevin Landgraf (von links). Foto: Haselünner SV

Haselünne. Die Kaderplanungen des Haselünner SV in der 1. Fußball-Kreisklasse Mitte schreiten voran.

Der künftige Spielertrainer Kevin Landgraf hat jetzt die Zusage der 18-jährigen Simon Feldhaus und Philipp Mimjähner aus der A-Jugend des JFV Haselünne erhalten, mit dem das Duo gerade erst den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft hat. „Das sind zwei junge Spieler, die uns weiterhelfen können“, sagt Landgraf.

Kaltschnäuziger Stürmer

Feldhaus ist ein schneller und kaltschnäuziger Stürmer. Mimjähner spielt auf der Außenbahn. Der Rechtsfuß „geht gutes Tempo“, weiß der Coach, der künftig weitere Talente einbauen möchte.

Das Trainerteam Kevin Landgraf/André Homann setzt in der neuen Saison auf eine Kombination aus jungen und erfahrenen Spielern. Mit der Kaderplanung zeigt sich Landgraf, der sich mehrfach Spiele seiner künftigen Mannschaft angeschaut hat, zufrieden. „Das sieht schon ganz gut aus.“ Er führt noch Gespräche mit Kandidaten für den Defensivbereich und ist zuversichtlich, dass der Haselünner SV in der nächsten Saison oben mitspielen kann.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN