Stadt wirbt mit flüssigem Gruß Westfälischer Hansetag 2018 in Haselünne

Von Carola Alge


Haselünne. Nach dem Westfälischen Hansetag ist vor dem Westfälischen Hansetag. Der findet 2018 in Haselünne statt. Für das Ereignis werben die Hansestädter bereits fleißig.

Unter anderem verteilten sie beim Westfälischen Hansetag in Wesel flüssige Grüße: kleine Tüten mit Abfüllungen der drei in Haselünne ansässigen Kornbrennereien und Gummibärchen. Auf einer daran hängenden Karte mit der Aufschrift „Save the date (Merke den Termin vor)“ lädt Bürgermeister Werner Schräer zu der Großveranstaltung in Kombination mit dem Korn- und Hansemarkt ein. „Mit großer Freude sehe ich dem 5. Westfälischen Hansetag am 8. und 9. September 2018 entgegen. Die ganze Stadt, viele Vereine, Künstler, Firmen etc. werden für ein mittelalterliches Spektakel vor historischer Kulisse sorgen.“

Unvergessliche Tage

Nicht zuletzt durch den zeitgleich stattfindenden 19. Historischen Korn- und Hansemarkt , der weit über die Grenze hinaus bekannt ist, erwarten die Besucher „unvergessliche Tage in Haselünne“.

Umfangreiches Unterhaltungsprogramm

Bei dem einmal jährlich stattfindenden Westfälischen Hansetag trifft sich regelmäßig die Hansewelt – so auch gerade in Wesel. Ausrichter ist jeweils eine Mitgliedsstadt. Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Hansemarkt, bei dem sich die Städte mit Informationsständen präsentieren. Außerdem wird ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm auf den Bühnen und in den Straßen präsentiert.

Großstädte und kleinere Kommunen

Im Westfälischen Hansebund sind Großstädte wie Hamburg, Bremen und Rostock, aber auch kleinere Kommunen wie zum Beispiel Haselünne vertreten. Ursprünglich gegründet als Interessenvertretung der Kaufleute im Ausland und zum gegenseitigen Schutz, entwickelte sich die Hanse schnell zu einem mächtigen Handelsbund, der seinen Mitgliedern das privilegierte Erschließen neuer Märkte ermöglichte. Nach relativ kurzer Zeit hatten die Kaufleute der Hanse die Märkte West-, Nord- und Osteuropas durch ein gemeinsames Handelswerk verbunden.

300 Jahre später haben ehemalige Hansestädte aus Hessen, Niedersachsen und Westfalen den alten Bund neu aufleben lassen. 20 von ihnen unterzeichneten am 25. Juni 1983 in Herford die Gründungsurkunde des Westfälischen Hansebundes und bestimmten die alte Reichs- und Hansestadt Herford zu seinem Sitz. Zurzeit gehören dem Bund 48 Mitgliederstädte an.

Viel zu organisieren

Deren Delegationen überreichte die Haselünner Standbesetzung in Wesel mit Reiner Strotmann, Sylvia Michele und Nico Korte in Wesel mehr als 250 ihrer Werbetüten – und luden damit zum Westfälischen Hansetag 2018 im Emsland ein.

Der bringt für die Haselünner eine Menge Arbeit mit sich. Das gerade mit Blick auf die Organisation. Vor allem gilt es, für Delegationen und Besucher Unterkünfte zu schaffen.