Erstes „Late Entry“-Turnier Gelungene Reitpremiere in Haselünne

Von Helmut Diers

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zwölf Stunden Reitsport pur gab es bei der Late Entry-Premiere in Haselünne zu sehen. Hier Oliver Lake vom RFV Haselünne im Sattel von Cee me fly. Fotos: DiersZwölf Stunden Reitsport pur gab es bei der Late Entry-Premiere in Haselünne zu sehen. Hier Oliver Lake vom RFV Haselünne im Sattel von Cee me fly. Fotos: Diers

Haselünne. Die emsländische Pferdesportszene ist um eine Attraktion reicher: Mit der „Ems Horse Community“ (E.H.C.) trat ein neuer Turnierveranstalter an die Öffentlichkeit und feierte gleich in den Reithallen des Reit- und Fahrvereins (RFV) Haselünne eine gelungene Premiere.

„Wir sind überwältigt von der Resonanz auf unser neues Angebot im Emsland“, sagte am Ende des eintägigen Reitturniers Christoph Rowold jun., einer der vier Gründungsmitglieder der E.H.C.. Die E.H.C. ist eine Gesellschaft Bürgerlichen Rechts, die sich zum Ziel gesetzt hat in Kooperation mit dem RFV Haselünne die emsländische Turnierlandschaft, aber auch darüber hinaus zu beleben. „Der Anfang war vielversprechend“, sagte Rowold jun. (Haselünne). Weiter gehören der E.H.C. noch Johannes Sabel (Haselünne), Jan Rapien (Haselünne) und Philipp Willen (Herzlake) an. Sitz der Gesellschaft Bürgerlichen Rechts ist Herzlake.

Die Idee, Late Entrys, Turniere mit offenem Nennungsschluss, auszutragen, sei schon älter. Im Frühjahr dieses Jahres haben die vier Reiter die Idee in die Tat umgesetzt. „Die optimalen Bedingungen mit zwei Reithallen und sehr guten Hallenböden gibt Reitern und Züchtern Gelegenheit, junge Pferde an den Start zu bringen“, sagte Rowold jun. Bei immer weniger Turnieren seien Late Entrys eine Form, um den Rückgang zu bremsen. Mit der Premiere trafen Rowold jun., Sabel, Willen und Rapien voll ins Schwarze. „Hätten wir nicht von Beginn an die Starterfelder der einzelnen Prüfungen begrenzt, wir wären von den Nennungen erschlagen worden“, machten die Veranstalter deutlich, dass Fortsetzungen folgen. Angedacht seien drei bis vier Late Entrys pro Kalenderjahr in der Reitanlage des RFV Haselünne. Dankbar zeigten sich die vier Gesellschafter für die großartige Unterstützung, die man durch den Verein und viele Freiwillige erfahren habe. „Wir sind überwältigt“, schwärmte Rowold jun.

Rund 100 Reiter boten mit ihren jungen Pferden zwölf Stunden Reitsport pur im von Wilhelm Meimbresse (Vechta) farbenprächtig und fair gebauten Parcours. Die schwersten Springen der Klasse M* gewannen Imke Pacheco auf Lincourt Cruise vom RFV Schwagstorf und Vivian Martin auf Viva Chicco vom RFV Cloppenburg. Die Springpferdeprüfung der Klasse M* sicherte sich mit der traumhaften Note 8.7 Oliver Cordes auf Dinan vom RFV Haselünne. Die höchste Note des Tages heimste Patrick Bölle auf Quitharo in einer Springpferdeprüfung der Klasse L ein. Das Paar erzielte eine 8.8.


Ergebnisse Late Entry Haselünne:

Springpferdeprfg. Kl. A**: 1. Hermann Hüsers, Calimero, RFV Rütenbrock, 8.1; 2. Christina Buten, Chilling, RFV Osterbrock, 8.0; 3. Ludger Wienecke, Carrick, RFV Menslage, 7.9.

Springpferdeprfg. Kl. A**, 1. Abt.: 1. Patrick Bölle, Cranberry, RFV Haselünne, 8.5; 2. Heinrich Holtgers, Sunseo, RG Klein Roscharden, 8.2; 3. Charlotte Heitzer, Cara, RFV Rulle, 8.0.

2. Abt.: 1. Katharina Wulfers, Lion, RFV Lastrup, 8.3; 2. Frederike Hüsken, Corsica, RFV Lingen, 8.1; 3. Imke Pacheco, Chicago`s Boy, RFV Schwagstorf, 8.0.

Springpferdeprfg. Kl. L, 1. Abt.: 1. Patrick Bölle, Quitharo, RFV Haselünne, 8.8; 2. Heinrich Holtgers, Le Vio, RG Klein Roscharden, 8.4; 3. Frederike Hüsken, Corsica, RFV Lingen, 8.1.

2. Abt.: 1. Karl-Heinz Markus, Chad, RFV Werlte, 8.5; 2. Thomas Kolborg Johansen, Lui, Turniergemeinschaft Wohlde, 8.2; 2. Patrick Bölle, Chepetta, RFV Haselünne. 8.2.

Springpferdeprfg. Kl. M*: 1. Oliver Cordes, Dinan, RFV Haselünne, 8.7; 2. Patrick Bölle, Bella Balou H, RFV Haselünne, 8.5; 3. Karl-Heinz Markus, Chad, RFV Werlte, 8.4.

Springprfg. Kl. L, 1. Abt.: 1. Anja Brinkel, Gentelman, RFV Spelle; 2. RamonaWichette, Ehrensache, RFV Menslage; 3. Hanno Berenzen, Zalido, RFV Aschendorf.

2. Abt.: 1. Anne Otten, Lugia, RFR Twist; 2. Isabell Többen, Quintana, RFR Twist; 3. Hartwig Rohde, Chira-Sun, RFV Lastrup.

Springprfg. Kl. M*, 1. Abt.: 1. Imke Pacheco, Lincourt Cruise, RFV Schwagstorf; 2. Imke Pacheco, Ava Louella, RFV Schwagstorf; 3. Thomas Düing, Chenoa, RFV Herzlake.

2. Abt.: 1. Vivian Martin, Viva Chicco, RFV Cloppenburg; 2. Oliver Cordes, Semper Fi, RFV Haselünne; 3. Julia Borghorst, Dutch Boy, RFV Emlichheim.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN