„Wahrzeichen erhalten“ Bürger spenden für Altbau des Gymnasiums Haselünne


Haselünne . Haselünne. Die Zukunft des Altbaus am Haselünner Kreisgymnasium St. Ursula beschäftigt die Bürger. Auf der Facebook-Seite der Meppener Tagespost treten viele für den Erhalt des Resttraktes der ehemaligen Ursulinenschule ein. „Das ist ein Wahrzeichen von Haselünne und muss erhalten bleiben“, schreibt eine Userin.

Ansgar Deters, gebürtiger Haselünner, tritt dafür ein, „was an Bausubstanz noch da ist, muss gerettet werden.“ Man habe die Verpflichtung, „nachfolgenden Generationen den Weg zu ihrer Gegenwart aufzuzeigen und zu erhalten. Ein Ort ohne Gesc

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN