Vinzenz Wehrs Oldie des Jahres Generalversammlung Oldtimer-Club Haseltal-Schleper

Von Corinna Maatje

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haselünne. Auf ein positives Jahr 2014 können die Mitglieder des Oldtimer-Clubs Haseltal-Schleper e.V. auf ihrer diesjährigen Generalversammlung zurückblicken. Der Anbau einer Remise an die Vereinshalle konnte wie geplant fertiggestellt werden. Außerdem war der Stand des Vereines auf dem Haselünner Korn- und Hansemarkt ein voller Erfolg.

Der erste Vorsitzende Paul Kessen stellte den Geschäftsbericht 2014 vor. Es wurde deutlich, dass der Stand des Vereines auf dem Korn- und Hansemarkt zwar mit sehr viel Arbeit verbunden ist, die nicht nur von den Mitgliedern, sondern auch von deren Frauen bewältigt wurde, die Veranstaltung aber dennoch zu einer positiven Vereinsentwicklung beiträgt.

Bei den Wahlen wurden die Gerätewarte Hermann Kisting und Hubert Schmidt in ihren Ämtern bestätigt. Da Gerätewart Vinzenz Wehrs sein Amt niederlegt, wurde Bernd Schulte als Nachfolger gewählt. Markus Töller bleibt Werbe- und Pressewart. Die Aufgaben von Christoph Dröge und Bernd-Josef Schultejans als Kassenprüfen werden für das laufende Jahr von Andreas Heller und Hubert Dühren übernommen. Bei der Wahl zum ersten Vorsitzenden wurde Paul Kessen wiedergewählt.

Bei der Wahl zum Oldie des Jahres wird ein Mitglied für seine besonderen Leistungen im Verein ausgezeichnet. Nach geheimer Wahl erhielt in diesem Jahr Vinzenz Wehrs die Ehrung. Zudem wurde Wehrs aufgrund seines Engagements im Oldtimer-Club Hasetal-Schleper e.V zum Vorstandsehrenmitglied gewählt.

Mit der Fertigstellung der Remise an die Vereinshalle konnte ein weiteres Großprojekt des Vereines abgeschlossen werden. Der erste Vorsitzende forderte die Mitglieder auf, bei ihrem Einsatz für den Verein nicht nachzulassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN