„Einzigartiges Engagement“ EWE-Mitarbeiter spenden 2000 Euro

Von Corinna Maatje

2000 Euro für Haselünner Familien. Das Foto zeigt v.l. Werner Schräer, Gregor Heller, Anne-Rose Lübken, Reiner Janßen sowie Fachbereichsleiter „Arbeit und Soziales“ Franz Wekenborg. Foto: Corinna Maatje2000 Euro für Haselünner Familien. Das Foto zeigt v.l. Werner Schräer, Gregor Heller, Anne-Rose Lübken, Reiner Janßen sowie Fachbereichsleiter „Arbeit und Soziales“ Franz Wekenborg. Foto: Corinna Maatje

Haselünne. Seit 2004 verzichten über 90 Prozent der Mitarbeiter des Energiedienstleisters EWE auf die Auszahlung der Cent-Beträge ihres Nettogehaltes. Diese werden in einem Hilfsfonds gesammelt und kommen in regelmäßigen Abständen sozialen Einrichtungen zu Gute. 2000 Euro wurden nun für die Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Haselünne, Anne-Rose Lübken gespendet.

„Dies ist ein einzigartiges Engagement, das nicht selbstverständlich ist“ erklärte Haselünnes Bürgermeister Werner Schräer und bedankte sich beim EWE-Gesamtbetriebsratvorsitzenden Reiner Janßen und bei Gregor Heller, Betriebsratvorsitzender

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN