Aussteller aus ganz Deutschland Über 1000 Tiere in der Stadthalle Haselünne

Von Corinna Maatje


maat Haselünne. Zur 48. Hauptsonderschau der Belgischen Bartzwerge lud der Geflügelzuchtverein Haselünne Züchter und Tierfreunde aus ganz Europa in die Stadthalle Haselünne ein. Bereits zum vierten Mal ist der Verein somit Ausrichter dieser großen und umfangreichen Ausstellung welche die Sonder- und Lokalschau rund um die gefiederten Tiere umfasst.

Zur großen Eröffnung begrüßte Haselünner Bürgermeister Werner Schräer in seiner Funktion als Schirmherr alle Aussteller und Gäste der Veranstaltung und bedanke sich beim Ausrichter mit seinem ersten Vorsitzenden Gerhard Oosting. Dabei stellte Schräer hervor, dass der Umgang und die Zucht von Tieren zwar ein zeitaufwendiges aber dennoch sinnvolles Hobby sei. Außerdem zeige die tolle Organisation der Ausstellung, die gute Vereinesentwicklung der Zier- und Vogelfreunde Haselünne. Ebenso begeistert zeigte sich der erste Vorsitzenden vom Sonderverein der Züchter der Antwerpener Bartzwerge Uli Freiberger. Besonders die Meldezahl von 1100 Bartzwergen zeige das ungebrochene Engagement der Züchter so Freiberger.

Dass so eine Veranstaltung eine ideale Plattform für einen gegenseitigen Erfahrungs- und Meinungsaustausch unter den Züchtern bietet, erklärte der erste Vorsitzende des Kreisverbandes der Rassegeflügelzüchter des Landkreises Emsland und Grafschaft Bentheim, Dietrich Kröner .

Zur zweitägigen Veranstaltung reisten Aussteller aus den Niederlanden, der Schweiz, Belgien, Dänemark und ganz Deutschland nach Haselünne, um ihre Tiere zu präsentieren und bewerten zu lassen. Den Gesamtsieg der Hauptsonderschau der Antwerpener Bartzwerge ging in diesem Jahr an Manfred Gitz. Bei der Lokalschau erhielt Johann Markus die beste Auszeichnung für seine Zwerg-Wyandotten.