Ehre, wem Ehre gebührt Haselünner Stadtmark-Schützen zeichnen Jubilare aus

Von Corinna Maatje

Kommandeur Georg Gebben (von links) ehrte die 25-jährige Mitgliedschaft von Hubert Mört, Frank Jansing, Hermann Schulte und Vincenzo Sava gemeinsam mit dem amtierenden König Norbert Tijman. Foto: Corinna MaatjeKommandeur Georg Gebben (von links) ehrte die 25-jährige Mitgliedschaft von Hubert Mört, Frank Jansing, Hermann Schulte und Vincenzo Sava gemeinsam mit dem amtierenden König Norbert Tijman. Foto: Corinna Maatje

Haselünne. Die Generalversammlung Schützenvereines Haselünne Stadtmark hat deutlich gemacht, dass der Verein auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken kann.

Besonders die jährlichen Veranstaltungen sind laut Vereinsvorstand regelmäßig gut besucht und das Engagement der Mitglieder lobenswert. Auch auf eine steigende Mitgliederzahl konnte der Vorstand der Stadtmarker Schützen auf der Generalversammlung verweisen.

Bei den Neuwahlen wurde der zweite Vorsitzende Ulrich Strodtkötter für eine weitere Amtsperiode wieder gewählt. Ebenso Norbert Tijman, der weiter das Amt des zweiten Schriftführers bekleidet. Heinz Bernd Schmidt wird nach fünf Tätigkeitsjahren von Bernd Gösse im Festausschuss abgelöst. Frank Jansing besetzt die Position von Hubert Bölle als Kassenwart. Georg Gebben wird durch die Wiederwahl weiterhin als Kommandeur tätig sein.

Der stellvertretende Kommandeur Alfred Knese stellte seinen Posten nach 20-jähriger Amtszeit zur Verfügung. Knese habe sich durch seine präzisen und eindeutigen Kommandos sowie für seine guten Ideen rund um die Festabläufe besonders in seinem Amt ausgezeichnet, beschrieb der Vorsitzende Hubert Bormes. Als Nachfolger werden nun Martin Köbbemann und Thomas Milzarek die Posten als stellvertretende Kommandeure antreten.

Ehre, wem Ehre gebührt, hieß es dann beim Tagesordnungspunkt „Ehrungen“. So wurden Hermann Brockmann, Frank Jansing, Hubert Mört, Otto Pleiter sowie Vincenzo Sava und Hermann Schulte für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Hubert Bormes bedankte sich für die langjährige Treue zum Verein und hofft, dass auch weitere 25 Jahre die Herzen der Mitglieder für den Verein schlagen werden.

Eine besondere Anerkennung erhielt Stadtmark-Mitglied Hermann Schmitz, der seit über 60 Jahren als Chronist für den Verein tätig war und nun sein Amt nieder legte. „Du hast die Geschichte des Schützenvereins Haselünne-Stadtmark in vielfältiger Weise zum Leben erweckt und sie für uns begreifbar gemacht“ beschrieb Bormes die umfangreichen Tätigkeiten Schmitz‘. So erstellte dieser ein Bilderarchiv, das über 40000 Fotos zum Vereinsleben umfasst. Auch Videos und Dias befinden sich in der Sammlung. Daher werde Schmitz weiterhin als Archivar für den Verein tätig sein, jedoch nicht mehr selbst das Material erstellen. Zum Dank ehrten die Stadtmark-Schützen ihn mit einer Taschenuhr mit Gravur.