Baubeginn im November Haselünner Pfarrheim wird erweitert und umgebaut

Von Georg Hiemann

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das 1978 errichtete Pfarrheim muss dringend saniert und erweitert werden. Foto: Georg HiemannDas 1978 errichtete Pfarrheim muss dringend saniert und erweitert werden. Foto: Georg Hiemann

Haselünne. Die katholische Kirchengemeinde St. Vincentius Haselünne will das Pfarrheim „Krummer Dreh“ ab November sanieren, erweitern und multifunktional umbauen. Voraussichtliche Gesamtkosten: 1,046 Millionen Euro.

Das 1978 errichtete Gebäude ist dringend sanierungsbedürftig. Auch soll es behinderten- beziehungsweise altersgerecht neu gestaltet werden. Im Untergeschoss wird unter anderem das Gebäude um Räume von rund 94 Quadratmeter für die Jugendarbeit erweitert.

Ein neues Treppenhaus mit behindertengerechtem Fahrstuhl ist ebenso geplant wie eine behindertengerechte WC-Anlage. Im Untergeschoss, von der Plesse aus betrachtet auch Erdgeschoss, soll ein zusätzlicher Gruppenraum mit Nebenraum erstellt werden. Für das gesamte Gebäude ist eine neue Heizzentrale mit Brennwertkessel vorgesehen. Alle Außenfenster- und Türanlagen erhalten neue Alu- beziehungsweise Kunststoffelemente und Mehrscheibenisolierglas. Die neue Dachdeckung erfolgt mit Tonziegeln. Die Außenanlagen im Vorplatzbereich werden ebenfalls neu gestaltet.

Das Pfarrheim mit seinem offenen „Jugendkella“ ist eine täglich sehr gut besuchte Begegnungsstätte im gesellschaftlichen Leben der Stadt, unabhängig von der Konfession. Daher stimmten auch beide Fraktionen im Ausschuss für Familie und Ehrenamt ohne Diskussion dem Vorhaben zu und befürworteten einen Zuschuss von 20 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten – maximal 200000 Euro. Einen Zuschuss in derselben Höhe hat der Landkreis Emsland in Aussicht gestellt. Das Bistum übernimmt 323150 Euro, und der Eigenanteil der Kirche ist in gleicher Höhe vorgesehen.

Ab dem 2. Oktober können sich in Haselünne wieder Kinder und Jugendliche online für die Herbst-Ferienpassaktion anmelden. Geplant sind zwölf Veranstaltungen, darunter zwei Fahrten, wie Erster Stadtrat Reiner Strotmann im Ausschuss mitteilte. Strotmann bittet auch Vereine, Verbände und Organisationen um Vorschläge für den nächsten Ehrenamtspreis, der im Februar 2015 verliehen werden soll: „Die Vorschläge müssen bis zum 14. November eingereicht werden.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN