„Jetzt redest Du!“ Rhetorikseminar begeistert Haselünner Gymnasiasten

Von

Kommunikationsexpertin Isabel Garcia gab den Zwölftklässlern des Kreisgymnasiums Haselünne Tipps für gelingende Kommunikation und überzeugendes Auftreten. Foto: privatKommunikationsexpertin Isabel Garcia gab den Zwölftklässlern des Kreisgymnasiums Haselünne Tipps für gelingende Kommunikation und überzeugendes Auftreten. Foto: privat

Haselünne. „Mein Name ist Carolin. Ich bin wichtig. Schaut mich an! Danke für Eure Aufmerksamkeit.“ Voller Überzeugung und mit einer Strahlkraft, die sich die Schüler des Jahrgangs 12 des Kreisgymnasiums (KGH) St. Ursula Haselünne am Samstagmorgen vermutlich noch nicht zugetraut hatten, erklingen Sätze wie dieser souverän am Nachmittag im Schulforum.

Damit hat die Referentin Isabel Garcia laut einer Pressemitteilung bei den Teilnehmern des Tagesseminars das erreicht, was ihre Publikationen wie „Gut reden kann jeder!“ oder „Jetzt redest Du!“ über gelingende Kommunikation und überzeugendes Auftreten vermitteln wollen. Besonders für Gesprächssituationen, in Präsentationen und Prüfungen oder für Bewerbungen erlangten die Schüler des KGH hilfreiche Tipps zur Erlangung von Sicherheit im persönlichen Auftreten.

Der Kommunikationsexpertin und Autorin gelang es demnach in kurzer Zeit, die Schüler in ihren Grundfragen nach souveränem Auftreten zu erreichen. Garcias Grundbotschaft komme dabei nicht belehrend daher, sondern appelliere zuerst an das Selbstbewusstsein der jungen Menschen: „Zeige dich, echt und authentisch, denn du hast etwas zu sagen.“ Ihre Begründung: „Wenn ich von anderen wahrgenommen werden und sie überzeugen will, muss ich zuerst einen eigenen Stand haben und mir meiner selbst und meiner Ziele bewusst sein. Ein solches Selbstbewusstsein im besten Wortsinn ermöglicht ein authentisches Auftreten, das in der eigenen Sprache und Stimme zum Ausdruck kommt.“

Orientiert an diesen Leitgedanken führte sie die Schüler im Wechsel zwischen kurzweiligem Dialogvortrag und praktischen Übungseinheiten durch ihr Rhetorikseminar. Die anfänglich abwartende Haltung der Schüler verwandelte sich schnell in kreative Mitarbeit und offene Gespräche über Verbesserungsmöglichkeiten des eigenen Vorbereitens und Gestaltens von Vorträgen. Neben der Veranschaulichung möglicher Formen des Aufbaus von Referaten und Präsentationstechniken vermittelte Garcia Gesprächstechniken in Konfliktsituationen oder Momenten, in denen Improvisation gefordert ist, ohne dass man unsicher wirkt.

Begleitet von Applaus für die Gestaltung des Seminars dankte Nobert Schlee-Schüler, Schulleiter des Kreisgymnasiums St. Ursula, Isabel Garcia. Dabei betonte er, dass ein souveränes und kommunikatives Auftreten ein Lernprozess sei, der nicht nach einer Seminarveranstaltung beendet sein könne. „Wir alle sind Lernende. Die in diesem Seminar gesetzten Impulse finden ihre Weiterführung und Übung im Unterricht, insbesondere im Seminarfach der Oberstufe.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN