Westerloher feiern Jubiläum St.-Antonius-Kapelle vor 25 Jahren eingeweiht

Von Helmut Diers

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor 25 Jahren bauten die Westerloher ihre neue Antonius-Kapelle. Mit einem Festgottesdienst, einem Festakt und einem großen Pfarrfest der Pfarreiengemeinschaft Haselünne feiern sie das Jubiläum. Foto: DiersVor 25 Jahren bauten die Westerloher ihre neue Antonius-Kapelle. Mit einem Festgottesdienst, einem Festakt und einem großen Pfarrfest der Pfarreiengemeinschaft Haselünne feiern sie das Jubiläum. Foto: Diers

Haselünne. Vor 25 Jahren wurde die St.-Antonius-Kapelle in Westerloh eingeweiht. Die Vorgängerin war nach 40-jähriger Nutzung zunehmend in einen baulich schlechten Zustand geraten.

Nachdem mehrere Anläufe an zu hohen Kosten scheiterten, wurde im Jahr 1986 der Neubau der Kapelle vom Kapellenvorstand und der Gemeinde endgültig beschlossen. Der Haselünner Pfarrer Franz Brauer und der Kapellenvorstand beauftragten Vikar Alfons Thörner, das große Anliegen dem Bischof Helmut Hermann Wittler vorzutragen. Der Bischof stand diesem Vorhaben sehr wohlwollend gegenüber. Es freuten sich alle auf ein neues Gotteshaus, das mit zahlreichen Spenden einer bereitwilligen Gemeinde, Beihilfen des Bistums, der St.-Vincentius-Pfarrgemeinde Haselünne und der Stadt Haselünne finanziert wurde. Weiterhin wurden 430 Arbeitstage durch Gemeindemitglieder an freiwilligen Arbeitseinsätzen geleistet. Das Grundstück ist eine Schenkung der Familie Bernhard Menke an die Kapellengemeinde Westerloh.

Am 13. Juni 1989, dem Patronatsfest des heiligen Antonius, war es endlich so weit. Die St.-Antonius-Kapelle wurde durch Weihbischof Theodor Kettmann gesegnet. Dieser Tag jährt sich zum 25. Mal. Aus diesem Anlass wird in Westerloh das Wochenende gefeiert. Beginnend mit dem Patronatsfest am Freitag 13. Juni), gefolgt vom großen Pfarrfest der Haselünner Pfarreiengemeinschaft am Sonntag. Zum Auftakt treffen sich die Senioren der 450 Mitglieder zählenden Kapellengemeinde am Freitag um 15 Uhr im Jugendheim zum Seniorenkaffee. „Um 18 Uhr werden wir einen Festgottesdienst in unserer schönen Kapelle feiern, anschließend zur traditionellen „Antoniusprozession“ aufbrechen und danach im Jugendheim gemeinsam mit den Gemeindemitgliedern und Gästen in einem Festakt an den Kapellenbau vor 25 Jahren erinnern“, erläuterten Küsterin Irmgard Feltmann, Edeltraud Gilbers, Vorsitzende des Kapellenvorstandes, und Vorstandsmitglied Hermann Immken im Pressegespräch.

Zelebrant der Festmesse wird Pfarrer Johannes Bartke sein. Die Predigt wird der ehemalige Vikar Alfons Thörner halten. Alle Gemeindemitglieder und Personen, die sich mit der Kapellengemeinde verbunden fühlen, seien zudem am Samstag (14. Juni) um 15 Uhr eingeladen, den Platz an der Kapelle aufzusuchen, so Gilbers. Dort würde die Firmgruppe „Die Dorfsocken“ Kaffee, Kuchen und Getränke zugunsten sozial schwacher Familien verkaufen. Gleichzeitig findet an der Kapelle ein musikalischer Nachmittag mit dem Dorfchor „Antonico“, mit der Flötengruppe Flechum-Westerloh und der Organistin statt.

Am Sonntag (15. Juni) beginnt das große Pfarrfest der Pfarreiengemeinschaft Haselünne um 10 Uhr mit der heiligen Messe an der St.-Antonius-Kapelle. Nach dem Gottesdienst findet im Anschluss ein bunter Familientag rund um das Jugendheim statt. Viele Kinderaktionen, Basar- und Infostände laden zum Verweilen ein. Erbsensuppe, Bratwurst und Kartoffelspezialitäten sowie über 100 Torten und Waffeln werden angeboten. Als besondere Aktion ist das „Antoniusbrot“ erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN