Entzug statt Haft Gestürzter Pedelecfahrer aus Haselünne verpasst Helfer Kopfnuss

Mit dem Fall eines 34-jährigen Pedelec-Fahrers beschäftigte sich das Landgericht Osnabrück.Mit dem Fall eines 34-jährigen Pedelec-Fahrers beschäftigte sich das Landgericht Osnabrück.
Symbolfoto: Sina Schuldt/dpa

Haselünne/Osnabrück. Am Landgericht Osnabrück fand die Berufungsverhandlung im Fall eines 34-Jährigen statt. Er war vom Amtsgericht Meppen zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil er drei Leute angegriffen hatte, die ihm nach einem Sturz mit dem Pedelec helfen wollten.

In einer Septembernacht 2020 wollten drei Arbeitskollegen, die mit dem Auto in Haselünne unterwegs waren, einem vermeintlich gestürzten Radfahrer helfen. Doch dieser reagierte unerwartet aggressiv, gab einem von ihnen eine Kopfnuss, schlug

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN