Jagdwilderei in Haselünne Reh mit Großkaliber beschossen und zurückgelassen

Ein Unbekannter hat in Haselünne mit einem Großkaliber auf ein Reh geschossen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.Ein Unbekannter hat in Haselünne mit einem Großkaliber auf ein Reh geschossen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.
Julian Stratenschulte/dpa

Haselünne . Ein Unbekannter hat in Haselünne mit einem Großkaliber auf ein Reh geschossen. Ein Jäger hat den toten Rehbock an einem Wald gefunden.

Am Donnerstag wurde laut Polizei im Haselünner Ortsteil Hamm an der Hudener Straße der verendete Rehbock von einem Jagdberechtigten aufgefunden. Die Polizei geht von Jagdwilderei aus. Der Rehbock wurde demnach nachweislich innerhalb der Sch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN