Hilfe bei Wochenbett-Depression Haselünner Mutter: „Werde ich zur Mörderin?“

Das Wunschkind ist da. Statt unbändiger Freude empfindet die Mutter das Gegenteil - bis hin zu Mordgedanken. Grafik: Heiner Wittwer/NOZDas Wunschkind ist da. Statt unbändiger Freude empfindet die Mutter das Gegenteil - bis hin zu Mordgedanken. Grafik: Heiner Wittwer/NOZ 

Haselünne. Sabine B. (Name von der Redaktion geändert) war glücklich. Ihr Sohn Max erblickte vor fünf Wochen das Licht der Welt. Er ist das erste Kind der 28-jährigen Haselünnerin und ihres Mannes. Ein Wunschkind. Allein der Anblick des Säuglings mit den dunklen Haaren erfüllte sie mit Glück. Mittlerweile aber hegt die junge Frau Mordgedanken – gegen ihr eigenes Kind.

Consequatur perspiciatis et magnam ut eveniet. At officia libero deleniti ut est quis. Ut qui repellat earum reiciendis similique molestiae et. Optio et illum et corrupti earum. At qui non facilis natus sequi aliquid. Earum totam commodi dolorem dignissimos illo id omnis nobis.

Blanditiis laboriosam fugit error optio. Et laudantium delectus velit autem est. Dolore omnis consequatur est ea minus est. Non accusamus et corrupti. Voluptatem cumque autem et cumque natus. Quis debitis tenetur voluptatem qui enim explicabo illum alias.

Iure perferendis consequatur harum optio commodi adipisci modi. Nam magni laudantium dicta dolorem placeat est. Perferendis in mollitia qui voluptatem quos repudiandae perspiciatis dolorem. Velit ex autem quo adipisci similique. Nemo consequatur itaque consectetur et. Unde error cumque dolore. Ea et atque asperiores. Voluptas voluptatem assumenda eius maxime vero amet. Placeat eligendi repellendus odit libero.

Nostrum fugit aut maxime beatae quas illo omnis. Libero et sed illo expedita minus. Voluptates id similique aliquid deserunt quas quisquam. Assumenda eaque fugit sint voluptatem commodi.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN