Frauen-Union zu Gast Feuerwehr Haselünne informiert über Brandschutz

Einblick in die Tätigkeiten der Haselünner Feuerwehr nahm die Besuchergruppe der Frauen-Union im Feuerwehrhaus. Foto: Frauen-Union HaselünneEinblick in die Tätigkeiten der Haselünner Feuerwehr nahm die Besuchergruppe der Frauen-Union im Feuerwehrhaus. Foto: Frauen-Union Haselünne

Haselünne. Die Mitglieder der Frauen-Union Haselünne haben an einer Informationsveranstaltung zum Thema Brandschutz bei der Freiwilligen Feuerwehr Haselünne teilgenommen.

Stadtbrandmeister Markus Schüler erläuterte die vielfältigen Tätigkeiten seiner 78 Mann starken Truppe. Zusätzlich zur Haupttätigkeit des Bergens und Löschens zählten unter anderem Brandsicherheitsdienste, Ferienpassaktionen, Fortbildungen sowie die Mitgestaltung und Begleitung von zahlreichen Veranstaltungen im Stadtgebiet zu den Aufgaben der Wehr. Auch beim Brand auf der WTD 91 in Meppen unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Haselünne über mehrere Tage die Technische Einsatzleitung. Im vergangenen Jahr sei es zu 140 Einsätzen gekommen.

Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrags war die sichere Installation von Rauchmeldern in Wohngebäuden. Markus Schüler empfahl, Rauchmelder mit einem unabhängigen Qualitätszeichen zu erwerben. Diese seien besonders sicher und hätten eine Lebensdauer von bis zu zehn Jahren.

Im Anschluss an den Vortag stellte der Stadtbrandmeister den Fuhrpark vor. Besonders bestaunt wurde dabei die neue Hubrettungsbühne. Sichtlich begeistert dankten die Haselünner CDU-Frauen Schüler und seinen Feuerwehrkameraden, die täglich für die Sicherheit der Haselünner Bürger sorgten. Die FU-Vorsitzende Andrea Schwerdt stellte dabei noch einmal heraus, dass es sich um ein unbezahltes Ehrenamt handele.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN