Vielversprechende Premiere Ausverkaufter „Junggesellenabschied“ in Haselünne

Von Emily Megger

Manfred Häuslein (Anne Foppe) hat es satt von seinem Vater Ferdinand (Biggi Heck) zu einer Hochzeit gedrängt zu werden. Foto: Emily MeggerManfred Häuslein (Anne Foppe) hat es satt von seinem Vater Ferdinand (Biggi Heck) zu einer Hochzeit gedrängt zu werden. Foto: Emily Megger

Haselünne. Der Bückelter Theaterstadl hat zum „Junggesellenabschied“ in den Berentzenhof nach Haselünne eingeladen. An drei aufeinanderfolgenden Wochenenden spielt die Frauentheatergruppe das gleichnamige hochdeutsche Lustspiel von Regina Rösch. Die Premiere war vielversprechend.

Manfred Häuslein (Anne Foppe) hat es nicht leicht. Seit fünf Jahren nervt ihn seine Mutter Paula (Mechthild Schmidt) mit ihrem Wunsch nach einer Schwiegertochter aus gutem Haus. Auch Vater Ferdinand (Biggi Heck) und sein Freund Alfons (Christa Bruns) sind stark an einer möglichst schnellen Hochzeit interessiert, möchte man doch diese Gelegenheit nutzen, um bei Manfreds Junggesellenabschied mal wieder eine richtige Feier unter Männern zu veranstalten.

So steht schließlich der 59. Geburtstag von Paula vor der Tür. Doch wie schon in den Vorjahren scheint auch dieser Geburtstag unter einem schlechten Stern zu stehen. Außer Bratpfanne und Kochtopf fällt Ferdinand, wie schon in den vergangenen 20 Jahren, kein passendes Geschenk ein. Der Geburtstag kommt und mit ihm kündigen sich einige Turbulenzen an.

Männliche Unterstützung

Seit Ende Januar haben die Schauspieler drei bis vier Mal pro Woche geprobt. Beim aufwendigen Bühnenbau wurden die Darstellerinnen erneut durch ihre Ehemänner unterstützt. Auch die Requisiten und die Maske inklusive Perücken und künstlichen Bärten wurden von dem Ensemble selbst gestellt.

Die Frauen konnten in diesem Jahr Simone Heimbucher für die Requisiten und Julia Redeker für das Schauspiel neu dazugewinnen. Außerdem haben sich nach 14 Jahren erstmals männliche Schauspieler für eine Szene in das Stück eingeschlichen. Mit viel Gelächter und Applaus zeigte das Publikum Gefallen am Junggesellenabschied. Die Premierenvorstellung war restlos ausverkauft.

Weitere Vorstellungen finden am Wochenende vom 23. auf den 24. März, sowie am 30. und 31. März samstags um 19.30 Uhr und sonntags um 14.30 Uhr statt. An den Sonntagen gibt es ab 13.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Berentzen Hof. Karten für das Stück sind von 16 bis 18.30 Uhr bei Biggi Heck unter Tel. 05961917211 oder per E-Mail unter bueckeltertheater@t-online.de erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN