125.000 Euro für „Grünen Weg“ investiert Straßen in Hülsen und Flechum bei Haselünne ausgebaut

Von Carola Alge

Der Windpark in Flechum. Der Betreiber hat die Straße „Zum Gravesand“ ausgebaut. Foto: Matthias LammersDer Windpark in Flechum. Der Betreiber hat die Straße „Zum Gravesand“ ausgebaut. Foto: Matthias Lammers

Haselünne. 125.000 Euro hat die Stadt Haselünne in den Ausbau der Straße „Grüner Weg“ in der Ortschaft Hülsen investiert.

Sie wurde von der Einmündung der Kreisstraße 207 auf einer Länge von 1350 Metern in einer Breite von drei Metern ausgebaut. Der Auftrag zur Ausführung der Bauleistungen wurde nach öffentlichem Ausschreibungsverfahren an die Firma Siering aus Hopsten vergeben.

Der Windparkbetreiber hat die Straße „Zum Gravesand“ bei Flechum auf einer Länge von 1450 Metern ausgebaut. Die Fahrbahnbreite beträgt hier vier Meter. Die Straße „Zum Gravesand“ erhielt im Zuge dieser Maßnahme eine zusätzliche Anbindung aus nördlicher Richtung an die Kreisstraße 258. Die Baukosten wurden vom Windparkbetreiber getragen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN