Großes Volksfest Bilder vom Samstag: So schön ist der Korn- und Hansemarkt in Haselünne

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haselünne. Bei sonnigem Spätsommerwetter startete am Samstag der zweite Tage des 19. Korn- und Hansemarkts in Haselünne. Schon morgens um 10 Uhr füllten sich die Straßen der Innenstadt mit neugierigen Besuchern, die Lust auf das mittelalterliche Spektakel mit den über 230 Ständen und vielen historischen Musikformationen hatten.

Begeistert zeigten sich auch Funktionäre und Mitglieder des 35. Westfälischen Hansetags, der gleichzeitig in Haselünne läuft und in den Korn- und Hansemarkt eingebettet ist. „Hier sind alle Voraussetzungen erfüllt, dass es ein großes gemeinsames, schönes Volksfest mit allen Generationen wird“, sagte Dr. Eckhard Ruthemeyer aus dem Hansetag-Vorstand.

Unter den Klängen der von der Burgmannskapelle gespielten Hansetag-Fanfare ließen Ruthemeyer und Bürgermeister Werner Schräer die Hansetagsfahne hissen, eröffneten den Hansetag offiziell und entließen die vielen Gäste wieder in das mittelalterliche Treiben in der gesamten Innenstadt.

Musikalischer Auftakt

Zufrieden mit dem Auftakt des Korn- und Hansemarktes und des Hansetags zeigt sich auch Reiner Strotmann. „Wir sehen hier nur strahlende Gesichter und das Wetter spielt auch gut mit. So kann es weitergehen“, sagte der Mitorganisator und Vorstandsmitglied des Vereins „Korn- und Hansemarkt“. Den musikalischen Auftakt machte am Samstag das Duo Obscurum aus Sachsen auf der Bühne im Roschehof. Aber auch „des wahnsinns fette beute“, die „Donner Trommel“ oder die Formation „Hangklang“ lieferten die passenden mittelalterlichen Klänge.

Der Korn- und Hansemarkt begeistert am Samstag viele Besucher. Foto: Reinhard Fanslau

Gegen Mittag ließ das Wetter zwar etwas nach, aber nicht die Laune der vielen Gäste in der Stadt. Das Markttreiben wurde immer reger, die Straßen füllten sich, der Stimmungspegel stieg. Viele freuten sich auf die drei Abendveranstaltungen: den französischen Abend auf dem Heydt-Gelände, „Danz op de Deel“ bei der Kornbrennerei Rosche und das Mittelalterfest mit Feuerzauber auf dem Westerholt’schen Burgmannshof.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN