Überblick über die Verkehrssituation Wo kann man beim Korn- und Hansemarkt in Haselünne parken?

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Umzug des Korn- und Hansemarkts am Freitag ist der Eintritt frei. Foto: Archiv Korn- und HansemarktBeim Umzug des Korn- und Hansemarkts am Freitag ist der Eintritt frei. Foto: Archiv Korn- und Hansemarkt

Haselünne. Unter dem Motto "Räuber, Halunken und Stroatekehrer" begeht Haselünne am kommenden Wochenende seinen 19. Historischen Korn- und Hansemarkt. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, haben wir die wichtigsten Parkmöglichkeiten und Straßensperrungen zusammengetragen.

Das Gelände des Korn- und Hansemarkts, der in diesem Jahr zeitgleich mit den Westfälischen Hansetagen in Haselünne gefeiert wird, erstreckt sich über den historischen Stadtkern. Westlich wird der Bereich von der Straße Krummer Hagen begrenzt, östlich von der Klosterstraße. Im Süden ist auf dem Markt Endstation, im Norden die Straße Großer Hagen. In diesem Jahr hat sich der Marktbereich sogar noch vergrößert. Durch die Sanierung des Innenhofbereichs am Wasserturm werden nun Markt und Ritterstraße miteinander verbunden. Im gesamten Gebiet inklusive Innenhof befinden sich rund 230 Stände und sechs Bühnen.

Zufahrtswege in die Innenstadt gesperrt

Bei der letzten Auflage des Events im Jahr 2016 ist es in der Innenstadt zu einigen Verstößen gegen Halte- und Parkverbote gekommen. Das ist vor allem für Rettungsfahrzeuge ein Problem. Nach Angaben der Rettungsdienste kam es damals zu „brenzligen Situationen“, als Rettungswege durch parkende Fahrzeuge stark eingeschränkt waren. In diesem Jahr sperrt die Stadt alle Zufahrtswege in den Bereich des Korn- und Hansemarktes. Konkret ist das die Neustadtstraße ab der Einmündung Klosterstraße, die Hasestraße ab der Einmündung Krummer Dreh, die Kirchstraße ab der Einmündung Petersilienstraße, die Straße Kleiner Hagen nach dem Parkplatz, die Steintorstraße ab der Einmündung Meppener Straße und die Bahnhofstraße ab der Einmündung Kolpingstraße.



Parkplätze, Sperrungen, Umzug: Überblick über den Korn- und Hansemarkt, Quelle/Grafik: Korn- und Hansemarkt / Stadt Haselünne


Parkflächen und Parkleitsystem

2016 begrüßte Haselünne auf dem Marktwochenende rund 30.000 Besucher. In diesem Jahr ist durch die gleichzeitige Ausrichtung der Westfälischen Hansetage womöglich noch mit mehr Menschen zu rechnen. Für Gäste, die mit Autos oder Bussen anreisen, stehen mehrere Parkmöglichkeiten bereit. Zum einen können die großen Parkplätze am St. Vinzenz-Krankenhaus, an der Plesse und am Einkaufszentrum an der Lähdener Straße genutzt werden. Zum anderen stehen Parkflächen an der Stadthalle an der Lingener Straße sowie an dem alten Coma-Gebäude an der Meppener Straße bereit. Helfen soll außerdem ein Parkleitsystem. An den großen Verkehrsschildern im Ort werden Hinweise zu den Parkflächen angebracht, erklärt Elisabeth Vocke vom Verein des Korn- und Hansemarkts.

Betonklötze sorgen für Sicherheit

Ein wichtiger Aspekt bei Großveranstaltungen ist die Sicherheit. Deshalb werden die Straßen, die in den Innenstadtbereich führen, in diesem Jahr mit Betonklötzen abgesichert. Eine weitere Neuerung ist der freie Eintritt am Freitag, an dem der Umzug stattfindet. Dieser führt durch vom Start an der Bödiker Oberschule über die Kolpingstraße in Richtung Markt. Anschließend geht es über die Hasestraße an der Kirche St. Vincentius vorbei und über die Hammer Straße, die Konrad-Adenauer-Straße, die Steintorstraße und die Bahnhofsstraße zurück ins Stadtzentrum. Ziel ist der Westerholt´sche Burgmannshof an der kürzlich sanierten Ritterstraße. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN