Klärschlammtrockner für China Haselünne: Auftragsbücher von Barlage gut gefüllt

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Auftragsbücher bei Barlage sind gut gefüllt. Die Mitglieder der Geschäftsführung (v. l.) Sascha Bendleb, André Schöning, Dieter Barlage und Dariusz Poniatowski sind zufrieden. Foto: BarlageDie Auftragsbücher bei Barlage sind gut gefüllt. Die Mitglieder der Geschäftsführung (v. l.) Sascha Bendleb, André Schöning, Dieter Barlage und Dariusz Poniatowski sind zufrieden. Foto: Barlage

Haselünne. Die Auftragsbücher beim in Haselünne-Flechum ansässigen Sonderapparatebauer Barlage sind prall gefüllt. Das Unternehmen fertigt in den kommenden Monaten Sonderbauteile für die Großindustrie weltweit.

So liefert das Unternehmen Sonderapparate wie Lagertanks, Klärschlammtrockner oder Wärmetauscher nicht nur innerhalb von Deutschland, sondern weltweit wie zum Beispiel auch nach China, den USA oder Russland. Neben fünf großen Behälter von jeweils eine Länge von 68 Metern, einem Durchmesser von 6,20 Metern und einem Stückgewicht von 280 Tonnen (wir berichteten) fertigt Barlage auch zehn Klärschlammtrockner für China. Diese sind 20 Meter lang, haben einen Durchmesser von 2,80 Metern und ein Stückgewicht von 110 Tonnen.

24 Lagertanks

Weitere 24 Lagertanks mit einem Stückgewicht von 200 Tonnen, einem Durchmesser von sieben Metern und einer Länge von 35 Metern seien in der Produktions-Pipeline. „Das Auftragsvolumen hat sich im Vergleich zum vergangenen Jahr um 30 Prozent erhöht“, sagt Dieter Barlage, geschäftsführender Gesellschafter des Anlagenbauers. Insgesamt sei die Nachfrage nach deutscher Wertarbeit im Anlagenbau im Ausland gestiegen. Bis Ende 2019 sei das Unternehmen schon jetzt nahezu ausgelastet.

Mehr als 150 Mitarbeiter

Neben der Qualität sieht Barlage den Erfolg vor allem in den internationalen Zulassungen, die der Anlagenbauer vorweisen kann sowie in der erfolgreichen Umstrukturierung seines Unternehmens. Das Unternehmen Barlage habe sich als Sonderapparatebauer etabliert und erstelle mit mehr als 150 Mitarbeitern Großbauteile für die Chemiebranche, die Gas- beziehungsweise Ölindustrie sowie für die maritime Wirtschaft. An seinem Standort am Eurohafen in Haren können Großbauteile mit einem Durchmesser von neun Metern, einer Länge von 90 Metern und einem Gewicht von 900 Tonnen gefertigt werden. „Die Nutzung von Binnenschiffen für den Transport machen den Standort am Eurohafen so wertvoll für uns“, so Barlage weiter.

Personal gesucht

Dennoch sucht der Anlagenbauer nach zusätzlichem Fachpersonal. „Ob Schweißer, Metallbauer oder Anlagenbediener, besonders im gewerblich-technischen Bereich kann man bei uns Karriere machen“, ist Barlage überzeugt. Die Perspektiven in Berufen im gewerblich-technischen Bereich seien noch nie so gut wie heute. „Hier sollte auch ein Umdenken bei den Eltern erfolgen“, ist Barlage sicher. Jugendliche mit technischen Geschick seien in einem gewerblich-technischen Beruf besser aufgehoben als auf der Universität.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN