zuletzt aktualisiert vor

Clemens Büssing wird Geschäftsführer Umstrukturierungen bei Barlage in Haselünne

Umstrukturierung bei Barlage: Das Foto zeigt (v.l.) Prokurist Marcel Bierbaum, BarlageGeschäftsführer Clemens Büssing, Dieter Barlage und Prokurist Matthias Göken.Umstrukturierung bei Barlage: Das Foto zeigt (v.l.) Prokurist Marcel Bierbaum, BarlageGeschäftsführer Clemens Büssing, Dieter Barlage und Prokurist Matthias Göken.

pm Haselünne. Die Barlage Holding und die angeschlossenen Unternehmen werden derzeit neu ausgerichtet, um besser auf die Anforderungen der Zukunft eingestellt zu sein.

In diesem Zusammenhang wurde Clemens Büssing zum Geschäftsführer der Barlage GmbH bestellt. Der ehemalige Prokurist rückt auf die Position von Dieter Barlage, der nun die Geschäftsführung der Holding übernommen hat. „Das kontinuierliche Wachstum und die Integration neuer Unternehmen erfordern eine modifizierte Unternehmensstruktur“, ist Barlage überzeugt.

Der Barlage Holding sind die Barlage GmbH mit den Standorten in Flechum und am Eurohafen sowie das polnische Unternehmen Stabar angeschlossen. Mit der GM Stahlbau aus Lathen wurde in diesem Jahr das dritte Unternehmen in die Holding integriert. „Mittlerweile beschäftigen wir an unseren Standorten mehr als 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und können neben dem Blech- und Apparatebau auch den Stahlbau anbieten“, so Barlage weiter.

Die Barlage GmbH weiß er bei Clemens Büssing in guten Händen. Der Diplom-Verwaltungswirt ist 1995 in die Barlage GmbH eingestiegen und habe laut Barlage seitdem das Unternehmen maßgeblich mitgeprägt. Ihm zur Seite stehen die neu ernannten Prokuristen Marcel Bierbaum und Matthias Göken. „Die Barlage-Standorte in Flechum und am Eurohafen werden auch zukünftig weiterentwickelt und sind für das Produktportfolio der Unternehmensgruppe von wichtiger Bedeutung“, erläuterte Büssing.

Gerade der Standort am Eurohafen ermögliche durch die Wassernähe den Transport und die Fertigung von Sonderbauteilen mit einem Durchmesser von neun Metern, einer Länge von 90 Metern und einem Gewicht von bis zu 900 Tonnen.

In Bezug auf den Transport von Großkomponenten mit einteiliger Anlieferung von fertigen Hubeinheiten sei laut Büssing der Transportweg Wasser ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil.

Grund zum Feiern hatte auch Dieter Barlage. Er hat vor genau 25 Jahren den Betrieb von seinen Eltern übernommen und kontinuierlich vom kleinen Handwerksbetrieb zum modernen Industrieunternehmen weiterentwickelt.

Als Dank und kleine Aufmerksamkeit seiner Belegschaft wurde dem Unternehmenschef eine lasergeschnittene Edelstahlfigur in Form einer 25 zur Erinnerung überreicht.


0 Kommentare