Fett im Topf entzündet Wohnung nach Küchenbrand in Haselünne unbewohnbar

Von Matthias Brüning

Die Feuerwehr Haselünne ist am frühen Dienstagabend zu einem Küchenbrand in einer Wohnung gerufen worden. Foto: Matthias BrüningDie Feuerwehr Haselünne ist am frühen Dienstagabend zu einem Küchenbrand in einer Wohnung gerufen worden. Foto: Matthias Brüning

Haselünne. Die Feuerwehr Haselünne ist am frühen Dienstagabend zu einem Küchenbrand in einer Wohnung gerufen worden. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Wie die Feuerwehr mitteilt, gab es eine starke Rauchentwicklung in der Küche einer Ferienwohnung in der Straße Glockenturm im Ortsteil Lahre.

Brandursache war ein angebrannter Topf, in dem sich Fett entzündet hatte. Die Mieter versuchten noch das Feuer mit eigenen Mitteln zu bekämpfen. Dieses Vorhaben scheiterte jedoch. Erst die aus Haselünne angerückte Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen. Das Küchenmobiliar wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Die dort untergebrachten Mieter können in die derzeit freie Nachbarwohnung einziehen, so ein Sprecher der Feuerwehr. Über die Schadenhöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN