Auch für Fußgänger passierbar Hasebrücke Haselünne wird für Radfahrer freigegeben

Von Carola Alge


Haselünne. Gute Nachricht für Radfahrer und Fußgänger in Haselünne. Die neue Hasebrücke wird am Freitagnachmittag (3. August) auch für den Radfahrer- und Fußgängerverkehr freigegeben.

Die Überwegung soll ab voraussichtlich 16 Uhr für Radfahrer und Fußgänger nutzbar sein.

Die Abbrucharbeiten der alten Brücke sind beendet, die Pflasterarbeiten auf dem Rad- und Gehweg nach Haselünne fertiggestellt. Die Restarbeiten am Rad- und Gehweg unter dem Bauwerk erfolgen bis zum 8. August.

Stadt gestaltet Platz

Durch den räumlich versetzten Neubau der Haselünner Hasebrücke Richtung Eltern ist nördlich des heutigen Widerlagers ein Platz entstanden, den die Stadt als Hingucker vor allem für stadteinwärts Richtung Hasestraße fahrende Verkehrsteilnehmer nun entsprechend einladend mit Aussichtsplattform gestalten will. Es soll die Blickbeziehung von der Lingener Straße zur Hasestraße aufgenommen und betont werden, ohne die Sicht zur Hasestraße und damit stadteinwärts zu verbauen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN