Land genehmigt Antrag der Stadt Don-Bosco-Schule Haselünne bleibt Förderschule Lernen

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Als Förderschule Lernen bleibt die Don-Bosco-Schule Haselünne bestehen. Foto: Don-Bosco-SchuleAls Förderschule Lernen bleibt die Don-Bosco-Schule Haselünne bestehen. Foto: Don-Bosco-Schule

Haselünne. Das Warten hat in Ende. Kurz vor Beginn der Sommerferien bekam die Don-Bosco-Schule Haselünne die lang ersehnte Nachricht: Sie bleibt als Förderschule Lernen bestehen.

Die niedersächsische Landesschulbehörde entsprach damit einem Antrag der Stadt Haselünne. Die Fortführung ist bis zum 31. Juli 2027 vom Land genehmigt. Die Freude darüber ist bei der Schule, die zurzeit 27 Jungen und Mädchen besuchen, natürlich riesig. „Wir empfinden alle große Erleichterung nach der langen Zeit des Wartens und der Ungewissheit“, sagte Leiterin Bettina Potthast auf Anfrage unserer Redaktion. Sie dankte vor allem auch den Elternvertretern für die Unterstützung. „Sie haben uns die ganze Zeit über bestärkt.“

Sehr froh und dankbar

Im mittleren Emsland hatten die Stadt Meppen für ihre Pestalozzischule und die Stadt Haren für ihre Förderschule bereits positive Bescheide bekommen ( wir berichteten).

Als Schulträger ist die Stadt Haselünne „sehr froh und dankbar, dass unsere Don-Bosco-Schule nunmehr ebenfalls am heutigen Tag die Genehmigung zur Fortführung erhalten hat, denn damit kann die erfolgreiche Arbeit dieser Schule und der dort Wirkenden zum Wohle unserer Kinder und im eindeutigen Interesse der Eltern fortgesetzt werden“, freute sich Bürgermeister Werner Schräer.

Wahlfreiheit für Eltern

Bereits sehr früh hätten sich gerade die Eltern aus Haselünne und der Samtgemeinde Herzlake für den Erhalt der Förderschule aufgrund der hervorragenden Arbeit eingesetzt und mit ihrer Elterninitiative im Sommer 2015 maßgeblich dazu beigetragen, dass politisch auf Landesebene in der Frage zur Fortführung der Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen eine neue Betrachtung erfolgte.

Fraktionsübergreifend

Dabei habe der Rat der Stadt Haselünne fraktionsübergreifend die Resolution der Eltern unterstützt, „damit den Eltern die Wahlfreiheit bleibt, um die für ihr Kind beste Schulformen wählen zu können“. Dies sei nun für die nächsten Jahre gelungen. Schräer sagte „allen, die sich hierfür gerade auch in den letzten Tagen eingesetzt haben, sehr herzlichen Dank“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN