Traggerüst wird ausgebaut Neue Hasebrücke Haselünne soll Ende März fertig sein

Meine Nachrichten

Um das Thema Haselünne Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Haelünne. Die Arbeiten an der neuen Hasebrücke in Haselünne laufen auf Hochtouren. Bis Ende März 2018 soll das Bauwerk an sich fertiggestellt sein. Im Interview berichtet Projektleiter Michael Hilgen, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Lingen, über den Stand der Maßnahme.

Herr Hilgen, die letzte große logistische Herausforderung beim Bau der neuen Hasebrücke in Haselünne war das Anliefern und Verarbeiten des Betons. Es wurden etwa 1000 Kubikmeter Beton verarbeitet. Wie liefen diese Arbeiten am Überbau?

Die Arbeiten am Überbau verliefen planmäßig. Für die Betonage wurde Beton aus zwei Lieferwerken auf die Baustelle transportiert. Lieferwerk eins war in Lingen, Lieferwerk zwei in Meppen. Es wurden zwei Betonpumpen eingesetzt. Pumpe eins stand auf der Seite Lingen, Pumpe zwei auf der Seite Haselünne. Es wurden etwa 1000 Kubikmeter Beton für den Überbau benötigt. Es wurden 28 Personen beim Betoneinbau, -verdichten und anschließend mit handgeführten Flügelglättern glätten eingesetzt. Das alles dauerte etwa zwölf Stunden. Mit dem Glätten wurde gegen 22.30 Uhr begonnen. Diese Arbeiten wurden um 4.30 Uhr beendet.

Welche nächste große logistische Maßnahme steht an?

Das etwa 120 Tonnen schwere Traggerüst wird gerade ausgebaut. Die Vorsatzschale kann erst nach dessen Rückbau betoniert werden. Die Kammerwand wiederum wird erst nach dem Ausschalen des Überbaues hergestellt werden. Nach dem Herstellen der Kammerwand wird die Übergangskonstruktion eingebaut. Die Kappenherstellung erfolgt nach der Herstellung der Kammerwand. Danach wird das Geländer montiert.

Der Zeitplan ist ehrgeizig. Bis Ende März soll das Bauwerk an sich fertiggestellt sein. Ist das angesichts der Witterung einzuhalten?

Davon gehen wir aus.

Hat die letzte Hochwasserphase Probleme an der Bauphase bereitet?

Nein. Sie war kein Problem.

Wann erfolgt die verkehrliche Anbindung der neuen Brücke?

In jedem Fall erfolgt die Fahrbahnerneuerung mit Anschluss an das neue Bauwerk unter Vollsperrung. Der Vertrag mit der Straßenbaufirma wird gerade geschlossen.

Wird es vorübergehend zu Verkehrssperrungen kommen?

Die einzelnen Termine sind mit der Stadt Haselünne abgestimmt, sodass vor dem großen Verkaufswochenende eines Modehauses keine Behinderungen zu erwarten sind. Zum Hansemarkt soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

Wie ist die Verkehrsführung am Knoten Hasestraße/Lingener Straße/B 213 vorgesehen, wie wird sie für Radfahrer und Fußgänger geregelt?

Der Radfahrer muss die Fahrbahn im Bereich der Lingener Straße und Hasestraße nicht mehr kreuzen. Er kreuzt die B 213 im Bereich der Lingener Straße/Poller Straße.

Durch den räumlich versetzten Neubau der Haselünner Hasebrücke Richtung Eltern entsteht nördlich des heutigen Widerlagers Platz, den die Stadt einladend gestalten will. Was halten Sie von einer von der Stadt geplanten Kragplatte als Aussichtsplattform auf dem heutigen Widerlager der alten Hasebrücke?

Das wird für die Bürger und Touristen ein sehr schöner Platz.

Beginn der Umgestaltung des Areals soll im Spätsommer sein. Dann soll die alte Brücke zurückgebaut werden. Klappt das?

Der Zeitrahmen sieht sehr positiv aus.

Stichwort Gestaltung: Wie werden Geländer und Beleuchtung gestaltet?

Die Beleuchtung ist Sache der Stadt Haselünne. Die Geländer werden in einem Anthrazit gehalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN