Gebäudekomplex im Bau Wohnen im Schatten des Wasserturms in Haselünner Ritterstraße

Von Carola Alge


Haselünne. Die Arbeiten an dem Wohn- und Geschäftshaus AWT II in der Ritterstraße laufen auf Hochtouren. Der Rohbau soll bis Juni 2018 fertiggestellt sein.

Der Gebäudekomplex entsteht in Sichtweite des AWT I im Schatten des alten Wasserturms. Während in dem ersten Neubaukomplex an der Stelle der alten Berentzen-Produktion in drei Geschossen 19 Wohneinheiten in einer Größe von 68 bis 125 Quadratmetern und große Ladeneinheiten im Erdgeschoss entstanden, sind in AWT II neun weitere Wohnungen (im Obergeschoss 440, im Dachgeschoss 370 Quadratmeter) sowie zwei Gewerbeflächen geplant. Diese verfügen im Erdgeschoss über einer Fläche von 285 und 60 Quadratmetern. Die Grundflächen umfassen insgesamt etwa 1540 Quadratmeter, der umbaute Raum 6200 Kubikmeter.

Industriestil

Auch AWT II entsteht im Industriestil. Die Außenfassade wird analog des Gebäudes AWT I mit sehr viel Sandsteinarbeiten abgesetzt. Die Wohnungen besitzen komfortable Loggien und Dachterrassen, großzügige lichtdurchflutete Räume.

In dem sogenannten KFW-Effizienzhaus-55 werden Kunststofffenster mit Dreifachverglasung eingesetzt. Ein Personenaufzug wird installiert. Bezug soll Ende dieses Jahres sein. Derzeit sind noch zwei Wohnungen und kleine Gewerbeeinheiten frei.